Das aktuelle Wetter Bochum 9°C
Musik

Spaßprojekt im Saison-Modus

28.12.2012 | 12:34 Uhr
Spaßprojekt im Saison-Modus
Stabil EliteFoto: Promofoto

Bochum. Vier Konzerte präsentiert die Reihe „Urban Urtyp“ bis April 2013. Immer sonntags, immer 19 Uhr, immer 10 Euro. Ein bürgerschaftliches projekt mit Netzwerk-Charakter.

Die Konzertabende 24 bis 28 können die Macher der Konzertserie Urban Urtyp bereits verkünden und sind damit sehr zufrieden. Das „Spaßprojekt“ einer illustren Gruppe Bochumer Kulturschaffender folgt inzwischen fast schon der „Logik einer Saison“, so der Tenor der Macher. Für das Konzert „# 24“ konnte das von der Kritik hoch gelobte Trio Stabil Elite aus Düsseldorf gewonnen werden, das am Sonntag, 30. Dezember, in der Christuskirche auftritt. Wie immer um 19 Uhr und für nur 10 €.

Netzwerk-Charakter

Der harte Kern der Urban-Urtyp-Macher sind Dirk Link, Werber und Bier-Verleger, Christuskirchen-Pfarrer Thomas Wessel und Marketing-Experte Andreas Bentler. Ganz dicht um sie herum und ebenfalls hochverantwortlich sind seit Jahren verschiedene Bochumer Designer, Fotografen, Künstler, Musiker, Partyveranstalter in wechselnden Konstellationen tätig gewesen und noch tätig. Bürgerschaftliches Engagement verbindet sich beim Projekt mit dem Netzwerkgedanken. Verbindend wirkt dabei die Liebe zur (Live)Musik. Die Vorgabe, „urbane“ Musik zu präsentieren, verdichtet sich zumeist in offenen Formen von Jazz und Elektronik, doch auch Singer/Songwriter finden Platz. Ganz wörtlich „verdichtet“ wird das Konzerterlebnis durch den „Kubus“, einem künstlerischen Raum im Raum der Christuskirche.

Große Düsseldorfer Vergangenheit

Mit Stabil Elite gastieren am Sonntag Düsseldorfer Musiker, die in Stil und Auftritt eine gewisse Nähe zur glorreichen Musikgeschichte der Stadt am Rhein nahelegen. Kaum ein Artikel über sie kommt ohne den Vergleich aus zu Bands wie Neu, Kraftwerk oder Fehlfarben. Art-Wave und Krautrock und Neue Deutsche Welle, rheinische Machart. Die drei Mitzwanziger haben aber erst 2012 ihr Debüt „Douze Pouze“ veröffentlicht.

Schon am 13. Januar folgt „Pretty Mery K“, eine Band aus Berlin, Hamburg und Dresden, die geprägt ist von ihrer charismatischen Frontfrau Meryem, die immerhin bei der Jazzsängerin Celine Rudolph ausgebildet wurde.

Titanen aus Mülheim

Echte Titanen der hiesigen Musiklandschaft bringen am 10. Februar die Christuskirche zum Beben. Bohren & der Club of Gore sind wahres Antikarnevalsprogramm. Die Mülheimer sind schon seit Jahrzehnten mit ihrem Zeitlupen-Horrorfilm-Blues-Soundtrack zwischen Clubjazz, Doom-Metal und Ambient unterwegs und genießen echten Kultstatus. „Seit Heidegger denken alle, das Nichts nichtet. Bohren bohrt“, heißt es in der Konzert-Ankündigung.

Für den 7. April schließlich ist ein Konzert des Elektronik-Jazz-Kollektivs „Hidden Orchestra“ aus Edinburg annonciert. Die 2010 gegründete Gruppe trifft an diesem Abend auf Poppy Ackroyd, Komponistin und Violinistin aus London. Wenn diese Kombination mal nicht urban ist.

Tom Thelen


Kommentare
Aus dem Ressort
Terrakotta-Armee soll 80.000 Besucher nach Bochum locken
Ausstellung
Sie gilt als größte archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts: die Grabanlage des ersten Kaisers von China, Qin Shi Huang Di. Dessen steinerne Krieger können hinterm Hauptbahnhof bestaunt werden: Die Terrakotta-Armee ist im ehemaligen Autohaus an der Hermannshöhe aufmarschiert.
Toto & Harry haben als „Kultcops“ noch Luft nach oben
Fernsehen
Während in der ARD die Dortmunder Borussia im DFB-Pokal kickte, gingen auf Kabel 1 „Die Kultcops im Ausland“ an den Start. 1,34 Millionen Zuschauer sahen zu. Den Marktanteil von 7,2 Prozent wertet der Privatsender als „erfolgreiche Rückkehr von Toto & Harry in die Primetime“.
Finanzinvestor kauft Wärmetauscher-Sparte von GEA
Wirtschaft
Der Finanzinvestor Triton hat das Bieterrennen um das 1,3 Milliarden Euro schwere Wärmetauscher-Segment von GEA mit Sitz in Bochum gewonnen. Durchschnittlich sieben Jahre gehören Unternehmen dem Fonds an. „Der neue Besitzer kann eine Chance sein“, sagt IG-Metall-Chefin Kerkemeier.
Terminal am Hauptbahnhof Bochum wird mit Hochdruck gereinigt
Kunst
Die Stahlplatten der Skulptur von Richard Serra werden derzeit mit Quarzsand bestrahlt. Passanten und Fotografen interessieren sich sehr für den Prozess. Die Eröffnung des von Rost und Graffiti gereinigten Terminals ist für den 26. April um 11 Uhr angesetzt.
Bombe im Schlosspark im Bochumer Stadtteil Weitmar vermutet
Weltkriegsbombe
Möglicherweise gibt es eine weitere Bombenentschärfung in Bochum. Es wird vermutet, dass im Schlosspark in Bochum-Weitmar eine Fliegerbombe liegt. Am morgigen Donnerstag will der Kampfmittelräumdienst nach der Bombe suchen. Die Feuerwehr rät, den Schlosspark am Donnerstag zu meiden.
Umfrage
Wie sind Ihre Erfahrungen mit Bochumer Pflege- und Altenheimen ?