Das aktuelle Wetter Bochum 11°C
Musik

Spaßprojekt im Saison-Modus

28.12.2012 | 12:34 Uhr
Spaßprojekt im Saison-Modus
Stabil EliteFoto: Promofoto

Bochum. Vier Konzerte präsentiert die Reihe „Urban Urtyp“ bis April 2013. Immer sonntags, immer 19 Uhr, immer 10 Euro. Ein bürgerschaftliches projekt mit Netzwerk-Charakter.

Die Konzertabende 24 bis 28 können die Macher der Konzertserie Urban Urtyp bereits verkünden und sind damit sehr zufrieden. Das „Spaßprojekt“ einer illustren Gruppe Bochumer Kulturschaffender folgt inzwischen fast schon der „Logik einer Saison“, so der Tenor der Macher. Für das Konzert „# 24“ konnte das von der Kritik hoch gelobte Trio Stabil Elite aus Düsseldorf gewonnen werden, das am Sonntag, 30. Dezember, in der Christuskirche auftritt. Wie immer um 19 Uhr und für nur 10 €.

Netzwerk-Charakter

Der harte Kern der Urban-Urtyp-Macher sind Dirk Link, Werber und Bier-Verleger, Christuskirchen-Pfarrer Thomas Wessel und Marketing-Experte Andreas Bentler. Ganz dicht um sie herum und ebenfalls hochverantwortlich sind seit Jahren verschiedene Bochumer Designer, Fotografen, Künstler, Musiker, Partyveranstalter in wechselnden Konstellationen tätig gewesen und noch tätig. Bürgerschaftliches Engagement verbindet sich beim Projekt mit dem Netzwerkgedanken. Verbindend wirkt dabei die Liebe zur (Live)Musik. Die Vorgabe, „urbane“ Musik zu präsentieren, verdichtet sich zumeist in offenen Formen von Jazz und Elektronik, doch auch Singer/Songwriter finden Platz. Ganz wörtlich „verdichtet“ wird das Konzerterlebnis durch den „Kubus“, einem künstlerischen Raum im Raum der Christuskirche.

Große Düsseldorfer Vergangenheit

Mit Stabil Elite gastieren am Sonntag Düsseldorfer Musiker, die in Stil und Auftritt eine gewisse Nähe zur glorreichen Musikgeschichte der Stadt am Rhein nahelegen. Kaum ein Artikel über sie kommt ohne den Vergleich aus zu Bands wie Neu, Kraftwerk oder Fehlfarben. Art-Wave und Krautrock und Neue Deutsche Welle, rheinische Machart. Die drei Mitzwanziger haben aber erst 2012 ihr Debüt „Douze Pouze“ veröffentlicht.

Schon am 13. Januar folgt „Pretty Mery K“, eine Band aus Berlin, Hamburg und Dresden, die geprägt ist von ihrer charismatischen Frontfrau Meryem, die immerhin bei der Jazzsängerin Celine Rudolph ausgebildet wurde.

Titanen aus Mülheim

Echte Titanen der hiesigen Musiklandschaft bringen am 10. Februar die Christuskirche zum Beben. Bohren & der Club of Gore sind wahres Antikarnevalsprogramm. Die Mülheimer sind schon seit Jahrzehnten mit ihrem Zeitlupen-Horrorfilm-Blues-Soundtrack zwischen Clubjazz, Doom-Metal und Ambient unterwegs und genießen echten Kultstatus. „Seit Heidegger denken alle, das Nichts nichtet. Bohren bohrt“, heißt es in der Konzert-Ankündigung.

Für den 7. April schließlich ist ein Konzert des Elektronik-Jazz-Kollektivs „Hidden Orchestra“ aus Edinburg annonciert. Die 2010 gegründete Gruppe trifft an diesem Abend auf Poppy Ackroyd, Komponistin und Violinistin aus London. Wenn diese Kombination mal nicht urban ist.

Tom Thelen



Kommentare
Aus dem Ressort
VRR erhöht die Preise: dem Semesterticket droht das Aus
Nahverkehr
Der VRR hat den Vertrag mit dem Asta der Ruhr-Universität gekündigt. Der Grund sind geplante Preiserhöhungen. Aktuell kostet das Semesterticket 18,36 Euro. Ab dem SS 2015 wird es 19,06 Euro kosten. Um zwei Euro soll der Preis zum folgenden WS steigen. Dagegen wehren sich die Studierenden.
Bochumer erinnern an den verstorbenen Blacky Fuchsberger
Fernsehen
In München wird am Montag Joachim Fuchsberger zu Grabe getragen. In Bochum erinnert man sich gern an den Showmaster, der mehrfach in der Ruhrlandhalle gastierte und Schauspieler Horst Freckmann den Weg auf die Bühne ebnete.
Bochumer Schüler gewinnt Zeus-Award der Funke-Mediengruppe
Preisvergabe
Bei der Vergabe der ZeusAwards der Funke Mediengruppe in Essen hat ein Beitrag von Lennart Englisch, ein Schüler der Graf-Engelbert-Schule in Bochum, besonders überzeugt. Er setzte sich mit der immer größer werdenden Anzahl von englischen Wörtern in der deutschen Sprache auseinander.
Radfahrer treten für bessere Vekehrspolitik in die Pedalen
Verkehr
Die Gruppe „urbanRadeling“ macht sich für eine Verkehrspolitik stark, die die steigende Zahl von Radfahrern ausreichend berücksichtigt. Am Samstag starteten die Mitglieder zu einer „Höllentour“ über den Innenstadtring.
Kinder- und Jugendarbeit steht auf solidem Fundament
Youth Open
Zum achten Mal hatten die Kinder- und Jugendfreizeithäuser und Jugendverbände den Aktionstag am Samstag in der Innenstadt vorbereitet. „Zum ersten Mal stehen wir hier im Regen“, bedauerten Rolf Geers und seine Mitstreiter. Nicht schlimm: Auf der überdachten Bühne konnten die insgesamt 30 Gruppen...
Umfrage
Ab dem 1. Oktober stellt die Stadt Bochum 220 kostenfreie zusätzliche Park & Ride-Plätze auf dem Unger-Gelände zur Verfügung. Das soll die Herner Straße entlasten. Pendler sollen dort in den ÖPNV umsteigen. Was halten Sie davon?

Ab dem 1. Oktober stellt die Stadt Bochum 220 kostenfreie zusätzliche Park & Ride-Plätze auf dem Unger-Gelände zur Verfügung. Das soll die Herner Straße entlasten. Pendler sollen dort in den ÖPNV umsteigen. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Hafenfest der Schiffsmodellbauer
Bildgalerie
Modellbau
Spieler in Grundschulen
Bildgalerie
VfL Bochum
Glockenausbau in der Marienkirche
Bildgalerie
Musikzentrum
Kuchen und Klimbim beim Alsenfest
Bildgalerie
Straßenfest