Das aktuelle Wetter Bochum 12°C
Gewaltattacke

Sohn ging auf Vater in Bochum los - Lebensgefahr

30.08.2012 | 14:31 Uhr
Sohn ging auf Vater in Bochum los - Lebensgefahr

Bochum.   Ein 31-jähriger Bochumer hat nach Polizeiangaben so heftig auf seinen Vater eingetreten, dass er jetzt in Lebensgefahr schwebt.

Ein schlimmes Familiendrama ist am Mittwochabend in Querenburg passiert. Ein 66-jähriger Mann schwebt jetzt in Lebensgefahr. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag berichten, war sein Sohn kurz vor 20 Uhr in die elterliche Wohnung in Bochum-Querenburg gekommen. Er hatte reichlich Alkohol getrunken. Plötzlich rastete er aus.

Zunächst schlug er auf seine Mutter (63) ein und nahm auch Gegenstände in der Wohnung zu Hilfe. Sein Vater kam der Ehefrau zu Hilfe, doch dann wurde auch er von seinem Sohn attackiert. Dieser trat laut Polizei so heftig auf ihn ein, dass er lebensgefährlich verletzt wurde. Die 63-jährige Frau kam mit leichten Verletzungen davon.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt

Nach der Attacke flüchtete ihr Sohn zunächst aus der Wohnung. Doch die sofort zu Hilfe gerufenen Polizei konnte ihn bei einer Fahndung in der Nähe des Tatorts schnappen.

Am Donnerstagnachmittag wude der 31-Jährige einer Haftrichterin vorgeführt. Sie erließ einen Unterbringungsbefehl. Der Beschuldigte soll psychisch krank sein und wurde in eine Psychiatrie eingeliefert. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt wegen versuchten Totschlags. Wegen Gewalt ist er bereits polizeibekannt. Zum Tatmotiv erklärte die Staatsanwaltschaft: "Es soll einen Streit gegeben haben, weil der Sohn die elterliche Wohnung wegen seiner Alkoholisierung verlassen sollte." Der Beschuldigte berief sich bei einer ersten Vernehmung auf Erinnerungslücken.

Bernd Kiesewetter



Kommentare
Aus dem Ressort
Gemeinde wirbt mit Banner für die ,Offene Matthäuskirche’
Ruheort
Die Matthäuskirche ist eine der ältesten in Bochum. Die evangelische Gemeinde will das bekannter machen: Sie wirbt für einen Besuch – und lockt mit Stille.
Arzt warnt Erstklässler zum Schulstart vor Fast Food
Schulanfang
USB, Sparkasse und Stadtwerke verteilen Brotdosen und Trinkflaschen an rund 2800 Erstklässler. Leitender Arzt des Adipositas-Zentrums, Dr. Thomas Hulisz, warnt vor vorgefertigten Produkten als Pausensnack: „Kinder lernen heutzutage ,Fast Food’.“ Er verrät, warum das Pausenbrot so wichtig ist.
Stadtarchiv Bochum zeigt Ausstellung zum Ersten Weltkrieg
Zeitgeschichte
Das Foto spricht Bände: Zwei Kanonen – „Feind-Beutestücke“ – stehen vor dem Kaiser-Denkmal auf dem Wilhelmsplatz, dem heutigen Husemannplatz. Die historische Aufnahme steht symbolisch und als Blickfang für die Ausstellung „Zwischen Heimat und Front – Bochum im Ersten Weltkrieg“, die Sonntag beginnt.
„Bochum macht Weltmeister“ - VfL würdigt Christoph Kramer
Fußball
„Bochum macht Weltmeister“ - so steht auf den T-Shirts, mit denen der VfL Bochum seinen früheren Spieler und heutigen Fußball-Weltmeister Christoph Kramer würdigt. 500 werden in einer ersten Auflage ab Montag verkauft. Der Erlös geht in die Nachwuchsarbeit. Kramer selbst freut sich über die Aktion.
Forscher der Ruhr-Uni erhalten 50.000 Dollar von Facebook
Preisverleihung
Zwei Forscher der Ruhr-Universität Bochum können sich über den Internet-Schutzpreis des Sozialen Netzwerks Facebook freuen. Die Auszeichnung ist mit 50.000 Dollar dotiert. Die beiden Wissenschaftler werden für ihre Arbeit über Schwachstellen im Internet prämiert, die Hacker ausnutzen könnten.
Umfrage
Die Bochumer Narren müssen in der kommenden Session wohl auf das 2010 etablierte Dreigestirn verzichten. Es gibt keine Kandidaten für das Markenzeichen des Karnevals in der Stadt. Was halten Sie davon?

Die Bochumer Narren müssen in der kommenden Session wohl auf das 2010 etablierte Dreigestirn verzichten. Es gibt keine Kandidaten für das Markenzeichen des Karnevals in der Stadt. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Auftakt Bürgerwoche Ost
Bildgalerie
Werne
Neue Ausstellung
Bildgalerie
Geschichte
Hochhaus Sanierung
Bildgalerie
Bomin Haus
Starlight Express feiert
Bildgalerie
Starlight Express