Das aktuelle Wetter Bochum 11°C
n.a.t.u.r.

Schnibbelbdisco mit DJ

11.05.2012 | 16:46 Uhr
Schnibbelbdisco mit DJ
N.A.T.U.R. Festival : Pflanzaktionen in der Stadt gehören dazu.Foto: Karl Gatzmanga / WAZ FotoPool

Bochum. Die zweite Ausgabe des n.a.tu.r-Festivals ist gestartet – bis zum 20. Mai gibt es eine schier unübersichtliche Fülle von Veranstaltungen, Aktionen, Konzerte und Happenings zum Thema „Natürliche Ästhetik trifft urbanen Raum“.

„Gestalte Dein Leben, gestaltet Deine Stadt“ lautet das Motto des Festivals, das eine „ganzheitliche Perspektive auf die Natur und den Menschen im urbanen Lebensumfeld“ erzeugen möchte.

Konkret gesagt, umfasst das „wilde“ Pflanzaktionen im Stadtgebiet ebenso wie Diskussionen und Ausstellungen zum Thema „Natur & Stadt“ oder auch, ganz praktisch, Mitmachaktionen der ungewöhnlichen Art. So steht der Kurs „Ab in die Dose – Samendosen selber bauen“ ebenso auf dem Programm wie die Schnibbeldisco“ auf dem Hans-Schalla-Platz. In der selbsternannten größten Küche Bochums wird am kommenden Montag aus Gemüse Suppe gekocht – das Grünzeug stammt aus Supermärkten, galt als unverkäuflich und wäre auf dem Müll gelanden. Mit der Aktion soll auf die Verschwendung eigentlich noch guter Lebensmittel aufmerksam gemacht werden. Partys, Konzerte und DJ-Sets runden das Programm ab; alle Programminfos finden sich im Internet unter http://2012.festival-natur.de/

Auch das „Alsenwohnzimmer“ macht mit beim n.a.t.u.r.-Festival, und zeigt u.a. die Fotoausstellung „re:green“ von Matthias Walendy - eine Fotoserie über Großstädter, die Natur im urbanen Raum gestalten. Vernissage ist heute, 12. Mai, um 15 Uhr im Stadtteilladen an der Alsenstraße 27. Danach sind alle zu einem Spaziergang durch den Alsengarten eingeladen, der seit März auf der Straße wächst und gedeiht. Mit einer Pflanzaktion wird der Garten am Samstag erweitert. Außerdem finden im Laufe der Woche verschiedene Aktionen und ein Literatursalon in der Alsenstraße statt. Am Donnerstag, 17. Mai, ist ein Imker mit seinem Bienenvolk zu Gast. Am Freitag, 18. Mai, bieten zwei Künstlerinnen aus der Straße Malerei mit Erdfarben an.www.alsenstrasse.com

Jürgen Boebers-Süßmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Bochumer Verein eröffnet in Indien „Chance auf Leben“
Indien-Hilfe
Seit elf Jahren engagiert sich der Bochumer Verein „Chance auf Leben“ für Mädchen und junge Frauen in Indien. Vorsitzende Rita Römert-Steinau ist soeben von einer Reise zurückgekehrt, bei der sie fünf weitere Brunnen eingeweiht hat.
Klangwerker arbeitet auch mit Promis
Musik
Thomas Müskens hat sich in Linden neben seiner Wohnung ein Tonstudio eingerichtet. Der Klangwerker nimmt CD, Hörbücher und Theaterproduktionen auf. Mit dem Schauspieler Dietmar Bär nahm er ein Hörbuch auf, dabei raschelte das Hemd.
Andreas Ostendorf ist neuer Prorektor der Ruhr-Universität
Ruhr-Universität
Der Senat der Ruhr-Uni hat die Wahl der Prorektoren durch den Hochschulrat bestätigt. Prof. Uta Wilkens und Prof. Wilhelm Löwenstein bleiben im Amt, neuer Prorektor für Forschung und damit Nachfolger von Prof. Jörg Winter ist Prof. Andreas Ostendorf. Ihre neue Amtszeit beginnt am 1. Dezember.
Arztkosten für Flüchtlinge in Bochum steigen
Flüchtlinge
Die Kosten für medizinische Betreuung von Flüchtlingen wird sich Ende 2014 binnen drei Jahren mehr als verdoppelt haben. Sie beträgt dann 2,5 Millionen Euro. Ursache dafür sind die höheren Flüchtlingszahlen, teure Einzelfallbehandlungen und post-traumatische Schäden.
Geplanter Neovia-Verkauf beunruhigt Beschäftigte
Opel
Auf 700 Mitarbeiter soll das Warenverteilzentrum von Opel nächstes Jahr wachsen. Nun bahnt sich an, dass der Betreiber Neovia Logistics einen neuen Eigentümer erhält. Beschäftigte und Betriebsrat von Opel fürchten nun, dass könnte Konsequenzen für den Standort Bochum haben.
Fotos und Videos
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Messe Handmade
Video
Video