Rottstraße 5 zeigt Strindberg-Deutung

Nach der erfolgreichen Premiere Anfang März zeigt das Theater Rottstraße 5 am heutige Donnerstag, 26. März, die zweite Vorstellung von August Strindbergs „Ein Traumspiel“. Damit geht die Zusammenarbeit des kleinen Theaters an der Rottstraße mit dem Studiengang Schauspielregie der Folkwang Hochschule ins zweite Jahr.

Die WAZ-Kritikerin sah in der Strindberg-Deutung von Regisseurin Laura N. Junghanns „eine starke, körperbetonte Ensemblearbeit“, von der Regisseurin „stringent durchchoreographiert, ohne die Arbeit am Text zu vernachlässigen“. Auf der Bühne zu sehen sind Paulina Alpen, Carl Bruchhäuser, Nadia Ihjeij, Marcus Krone und Denise Rech. Beginn: 19.30 Uhr.

Außerdem teilt das Theater mit, dass die für Freitag, 27. März, geplante Lesung aus „50 Shades of Grey“ ausfallen muss.