Rot-Rot-Grün: Schmidt und Schäfer dabei

Wenn sich heute in Berlin knapp 100 Abgeordnete von SPD, Grünen und Linken aus allen 16 Bundesländern treffen, um über eine künftige Zusammenarbeit auf Bundesebene zu sprechen, sind die Bochumer Abgeordneten Axel Schäfer (SPD) und Frithjof Schmidt (Grüne) mit von der Partie. Mehr noch: „Wir gehören zu den Mitorganisatoren des Treffens“, sagte Schäfer am Montag im Gespräch mit der WAZ. Der 64-Jährige ist einer der stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, die das Treffen auf die Beine gestellt haben.

Die Zielrichtung ist klar: Angela Merkel (CDU) soll 2017 nicht erneut Bundeskanzlerin werden. Keine der drei Parteien dürfte das aus eigener Kraft oder mit nur einem Koalitionspartner schaffen. In Teilen der SPD gibt es daher Überlegungen, entgegen aller bisherigen Beteuerungen doch eine Zusammenarbeit mit der Linkspartei anzustreben. Insbesondere Fraktionschef Thomas Oppermann hatte dazu aufgerufen, Optionen für ein rot-rot-grünes Bündnis zu prüfen.