Rollenspieler schaffen Filme wie im Kopfkino

Foto: Fabian Paffendorf

Einmal mehr werden im „Highlander Games“-Shop am heutigen Samstag die Köpfe rauchen, denn zum dritten Mal sind dort Rollenspiel-Interessierte eingeladen, beim Gratis-Rollenspieltag mitzumachen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz findet der Tag statt, und eben auch in Bochum. Gespielt werden vor allem Erzähl- und Tischrollenspiele, genannt „Pen and Paper“ (nach den Haupthilfsmitteln Papier und Stift).

„Pen and Paper ist nichts anderes, als eine Rolle in einem Film zu übernehmen. Nur, dass man zu jeder Zeit den Film verändern kann“, beschreibt Geschäfts-Inhaber Siegmar Renn das Hobby der etwas anderen Art. Ein Spielleiter durchläuft mit den Spielern, die je einen fiktiven Charakter spielen, eine Geschichte, die die Spieler zu einem guten Ende führen sollen.

Das Spannende dabei: Zum Großteil findet die Geschichte in Worten und in den Köpfen der Mitspieler statt. Hilfsmittel gibt es nur spärlich, beispielsweise werden Karten, Figuren und Würfel benutzt.

„Am Samstag werden bei uns alle Genres bedient. Von Horror über Fantasy bis hin zu Science Fiction“, so Renn. An verschiedenen Tischen können sich kleine Gruppen mit dem Thema vertraut machen oder aber ihre Leidenschaft fürs Spiel voll ausleben. Wer bisher noch gar keine Ahnung vom Rollenspiel hat, der braucht vor dem Rollenspieltag keine Scheu zu haben. Vorkenntnisse braucht es erst einmal keine.

Dauer: drei bis vier Stunden

Zwar gibt es jeweils ein dickes Regelwerk, in das die jeweiligen Spielleiter beim Rollenspieltag aber gut einführen werden. In jedem Fall ist der Tag die beste Möglichkeit, um sich mit dem Hobby einmal bekannt zu machen. Nur Zeit sollte man mitbringen: Drei bis vier Stunden kann eine Pen and Paper-Runde am Samstag dauern.

Der Gratis-Rollenspieltag findet von elf bis 16 Uhr in den Highlander Games, Südring 21, statt. Der Tag ist, wie der Name schon sagt, kostenlos.