Das aktuelle Wetter Bochum 10°C
Unglück

Rangierer stirbt nach Unfall mit Intercity in Bochum

07.10.2012 | 17:43 Uhr
Rangierer stirbt nach Unfall mit Intercity in Bochum
Foto: Archiv/Sean Gallup

Bochum.   Bei einem Unfall mit einem Intercity ist ein 57-jähriger Rangierer in Bochum tödlich verletzt worden. Die Unfallursache ist noch unklar, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Schnellzug war in Richtung Essen unterwegs. Der Verkehr kam nach dem Unfall zum Teil zum Erliegen.

Bei dem furchtbaren Unglück am vergangenen Freitagabend am Bahnhof Bochum-Ehrenfeld ist ein 57-jähriger Rangierer ums Leben gekommen. Das teilte am Sonntag die Polizei auf Nachfrage mit. Demnach war der Rangierer von einem Intercity erfasst worden, der in Richtung Essen fuhr. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

Wie gemeldet, war durch den Unfall der Zugverkehr zwischen Dortmund und Essen teilweise zum Erliegen gekommen. Die Unfallstelle musste gesichert und geräumt werden. Zahlreiche Bahnreisende mussten eine Menge Geduld aufbringen, denn sie wussten nicht, was der Grund für die plötzlichen Verkehrsprobleme war. Es kam zu Halteausfällen und großen Verspätungen. S-Bahn-Züge, Regionalbahnen und auch der Fernverkehr wurden umgeleitet.

Zur Ursache des Unglücks konnte die örtliche Polizei am Sonntag noch nichts sagen, auch nicht die Bundespolizei. Nähere Informationen werden erst am Montag erwartet.



Kommentare
07.10.2012
20:22
Rangierer stirbt nach Unfall mit Intercity in Bochum
von Kohlensteiger | #1

mein Beileid!

Aus dem Ressort
Opel baut in Bochum auf dem Gelände des Getriebswerks neu
Wirtschaft
Auf dem Gelände des Werks II errichtet die Adam Opel AG in Bochum bis 2016 den angekündigten 95 000 qm großen Erweiterungsbau seines Warenverteillagers. Das alte Lager wird modernisiert, alle Brachflächen werden der Stadt angeboten. 60 Millionen Euro werden in die gesamten Maßnahme investiert.
Abschied von Ferienvilla De Schulp im holländischen Nordwijk
De Schulp
Viele Bochumer machten in jungen Jahren Urlaub in der Herberge im holländischen Nordwijk. Deren Besitzer Ton Schalks ging jetzt in Rente, die Ferienvilla ist damit Geschichte. Der Kontakt nach Bochum aber bleibt, allein deshalb, weil Tons seit 26 Jahren mit Martina aus Altenbochum verheiratet ist.
Schweinerei im Rosalie-Adler-Seniorenzentrum
Therapieschwein
Über tierischen Besuch freuten sich die Bewohner des Rosalie-Adler-Zentrums in Dahlhausen. Therapieschwein Felix gab sich mal wieder die Ehre und sorgte für eine willkommene Abwechslung im Seniorenheim an der Dr.-C.-Otto-Straße. Ein Auftritt mit therapeutischem Hintergrund.
Bochums „Krümmede“ ist seit 117 Jahren kein schöner Ort
Stadtgeschichte
Das Bochumer Gefängnis ist, trotz vieler neuerer Anbauten, eines der ältesten in NRW. Seit 1897 werden hier Gefangene untergebracht. Die alten Hafthäuser sind Überbleibsel aus der Wilhelminischen Zeit und stehen heute unter Denkmalschutz.
Grönemeyer-Fans an der Kamera -Herbie, schenk mir ein Foto!
WAZ-Gewinnspiel
Am Sonntag gibt Herbert Grönemeyer ein Geheimkonzert in Hamburg. Die WAZ und Radio Bochum verlosten bei einem Foto-Gewinnspiel vier Karten. Eine Auswahl der eingesandten Bilder veröffentlichen wir in einer Fotostrecke.
Fotos und Videos
Minetti- und Theaterpreis 2014
Bildgalerie
Kammerspiele
Leben an der Castroper
Bildgalerie
Strassen Serie