Das aktuelle Wetter Bochum 23°C
Verbrechen

Räuberduo überfällt 84-jährige Bochumerin besonders brutal

21.03.2013 | 15:32 Uhr
Räuberduo überfällt 84-jährige Bochumerin besonders brutal
Foto: KRUSE, Reiner

Bochum.   Eine 84-jährige Frau ist in Bochum auf offener Straße auf besonders brutale Weise ausgeraubt worden. Ein Täter hielt ihr den Mund zu, der andere griff in ihre Manteltasche und erbeutete Geld, das sie zuvor von einer Bank abgehoben hatte.

Zwei unbekannte Straßenräuber haben eine 84-jährige Fußgängerin auf besonders brutale Weise überfallen. Nach Angaben der Kriminalpolizei hatte die Bochumerin am Mittwochmorgen Geld von einem Bankinstitut am Rathaus abgeholt. Danach ging sie einkaufen und später, gegen 10.30 Uhr, über die Präsidentstraße Richtung Dorstener Straße. Als sie die Fußgängerbrücke am Einmündungsbereich Signalstraße passieren wollte, wurde sie plötzlich von hinten von zwei Tätern angegriffen. Einer hielt ihr den Mund zu, der andere griff in ihre Manteltasche, wo sie ihr Geld deponiert hatte.

Opfer wurde eventuell schon beim Geldabheben ausspioniert

Die 84-Jährige stürzte zu Boden, verletzte sich aber nicht. Als eine couragierte Passantin (64) hinzukam und mit ihrem Regenschirm auf die Täter einschlug, flüchtete das Räuberduo mit der Beute in unterschiedliche Richtungen. Die Kripo hat Indizien dafür, dass die beiden ihr wehrloses Opfer bereits beim Geldabheben ausspioniert haben könnten.

Der erste Täter soll mit schwarzer Daunenjacke mit BVB-Logo auf der Brustseite, schwarzer Trainingshose und Baseballkappe bekleidet gewesen sein. Der zweite trug eine grüne Daunenjacke. Beide sollen um die 22 Jahre alt, rund 1,80 Meter groß und von schlanker Statur sein. Das Kriminalkommissariat 31 bittet im Hinweise: Tel. 0234/909-8110 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit).

Redaktion



Kommentare
22.03.2013
10:29
Räuberduo überfällt 84-jährige Bochumerin besonders brutal
von vivalavida | #6

Wir benötigen eindeutig mehr Polizistinnen und Polizisten!
Verkleinert endlich den Bundestag und die Landtage!
Dann ist genügend Geld für die Polizei vorhanden.
Viele unfähige Hinterbänkler in der Politik braucht kein Staat!

1 Antwort
Räuberduo überfällt 84-jährige Bochumerin besonders brutal
von apfeltasche | #6-1

Ja mehr Polizei,wie 1936 und 1960.Erst Hitler und dann RAF.Ja mehr Polizei.

*IRONIE AUS*

In der Aussage Politiker gebe ich Ihnen 200% recht.

22.03.2013
10:09
Räuberduo überfällt 84-jährige Bochumerin besonders brutal
von naslada | #5

Leider werden wir solche Taten noch oft lesen müssen, da diese Individuen aus schlechtem Elternhaus und somit eine negative Kindheit hatten.
Solche Personen werden dann einer sogenannten Resozialisierung unterzogen, der die nächste Straftat folgt.
So ein Individum gehört für immer weggeschlossen und hat nicht das geringste Recht auf Mitleid oder Sozialisierung, wenn es so etwas überhaupt gibt.

22.03.2013
08:12
Räuberduo überfällt 84-jährige Bochumerin besonders brutal
von mar.go | #4

Das wäre, im Hinblick auf die anstehenden Wahlen, ein lohnenswertes Bestätigungsfeld für unsere Politiker. Mehr (teure) Polizeibeamte auf die Straßen, ein besonderes Auge auf ältere Menschen und endlich einmal empfindliche Strafen für die Straßenräuber, ohne mildernde Berücksichtigung ihres "schweren" Lebens. Es wird endlich einmal Zeit, daß unsere Senioren sich ohne Angst auf den Straßen bewegen können.

22.03.2013
07:42
Räuberduo überfällt 84-jährige Bochumerin besonders brutal
von astor97 | #3

hier helfen nur harte Strafen... Kuscheljustiz reicht hier nicht... schönen Tag noch...in einem Land, in dem die Polizei für vieles eingesetzt wird.. aber am Schluss erst für den Bürger.. und das ist kein Vorwurf an die Polizei..sondern an die Politik, die an den verkehrten Ecken spart.....bzw.. blind für die Realität ist...

22.03.2013
07:29
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

22.03.2013
07:09
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Stadtarchiv Bochum zeigt große Weltkrieg-Ausstellung
Zeitgeschichte
Das Zentrum für Stadtgeschichte in Bochum hat sein Herbstprogramm vorgelegt. Zentrales Thema ist die Erinnerung an DAS Ereignis vor 100 Jahren. „Zwischen Heimat und Front – Bochum im Ersten Weltkrieg“ heißt die umfangereiche Eigenproduktion, die am 24. August eröffnet wird.
Elfjähriger Detektiv rettet Senior in Wattenscheid das Leben
Heldentat
Leon Volkeri aus Wattenscheid-Höntrop spielt einfach gerne Detektiv und ist nun ein kleiner Held: Er spürte einen über mehrere Tage verschwundenen Demenzkranken auf und bewahrte ihn so vermutlich vor dem Tod. Der Realschüler scheint den Senior tatsächlich durch Intuition gefunden zu haben.
Die A40 wird zwischen Bochum und Dortmund gesperrt
Verkehr
Zwischen Bochum und Dortmund kommt es auf der A40 wieder zu Einschränkungen. Ab Freitagabend (1. August) bis Dienstagmorgen ist in Richtung Dortmund nur ein Fahrstreifen frei. Ab Donnerstag, 7. August, folgt eine komplette Sperrung der A40 Richtung Dortmund. Grund sind Arbeiten am Straßenbelag.
Urlaub von Herrchen
Tiere
In der Hundepension des Tierschutzvereins Bochum finden bis zu 15 Hunde ein vorübergehendes Zuhause, wenn ihre Besitzer im Urlaub sind.
Gemeinsam den Alltag meistern
Pflege
Die 77-jährige Hannelore Friedrich ist nach einem Schlaganfall auf Pflege angewiesen. Ihre Familie hat sich entschieden, sie zu Hause zu betreuen.
Umfrage
Die Initiative „Industrie Mittleres Ruhrgebiet“ schlägt vor, zur Sanierung der Stadtfinanzen die Gewerbesteuer zu senken, um Firmen anzulocken . Bochums Kämmerer ist hingegen für eine Erhöhung dieser Steuer. Was meinen Sie?
 
Fotos und Videos