Das aktuelle Wetter Bochum 13°C
Verbrechen

Räuberduo überfällt 84-jährige Bochumerin besonders brutal

21.03.2013 | 15:32 Uhr
Räuberduo überfällt 84-jährige Bochumerin besonders brutal
Foto: KRUSE, Reiner

Bochum.   Eine 84-jährige Frau ist in Bochum auf offener Straße auf besonders brutale Weise ausgeraubt worden. Ein Täter hielt ihr den Mund zu, der andere griff in ihre Manteltasche und erbeutete Geld, das sie zuvor von einer Bank abgehoben hatte.

Zwei unbekannte Straßenräuber haben eine 84-jährige Fußgängerin auf besonders brutale Weise überfallen. Nach Angaben der Kriminalpolizei hatte die Bochumerin am Mittwochmorgen Geld von einem Bankinstitut am Rathaus abgeholt. Danach ging sie einkaufen und später, gegen 10.30 Uhr, über die Präsidentstraße Richtung Dorstener Straße. Als sie die Fußgängerbrücke am Einmündungsbereich Signalstraße passieren wollte, wurde sie plötzlich von hinten von zwei Tätern angegriffen. Einer hielt ihr den Mund zu, der andere griff in ihre Manteltasche, wo sie ihr Geld deponiert hatte.

Opfer wurde eventuell schon beim Geldabheben ausspioniert

Die 84-Jährige stürzte zu Boden, verletzte sich aber nicht. Als eine couragierte Passantin (64) hinzukam und mit ihrem Regenschirm auf die Täter einschlug, flüchtete das Räuberduo mit der Beute in unterschiedliche Richtungen. Die Kripo hat Indizien dafür, dass die beiden ihr wehrloses Opfer bereits beim Geldabheben ausspioniert haben könnten.

Der erste Täter soll mit schwarzer Daunenjacke mit BVB-Logo auf der Brustseite, schwarzer Trainingshose und Baseballkappe bekleidet gewesen sein. Der zweite trug eine grüne Daunenjacke. Beide sollen um die 22 Jahre alt, rund 1,80 Meter groß und von schlanker Statur sein. Das Kriminalkommissariat 31 bittet im Hinweise: Tel. 0234/909-8110 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit).

Redaktion



Kommentare
22.03.2013
10:29
Räuberduo überfällt 84-jährige Bochumerin besonders brutal
von vivalavida | #6

Wir benötigen eindeutig mehr Polizistinnen und Polizisten!
Verkleinert endlich den Bundestag und die Landtage!
Dann ist genügend Geld für die Polizei vorhanden.
Viele unfähige Hinterbänkler in der Politik braucht kein Staat!

1 Antwort
Räuberduo überfällt 84-jährige Bochumerin besonders brutal
von apfeltasche | #6-1

Ja mehr Polizei,wie 1936 und 1960.Erst Hitler und dann RAF.Ja mehr Polizei.

*IRONIE AUS*

In der Aussage Politiker gebe ich Ihnen 200% recht.

22.03.2013
10:09
Räuberduo überfällt 84-jährige Bochumerin besonders brutal
von naslada | #5

Leider werden wir solche Taten noch oft lesen müssen, da diese Individuen aus schlechtem Elternhaus und somit eine negative Kindheit hatten.
Solche Personen werden dann einer sogenannten Resozialisierung unterzogen, der die nächste Straftat folgt.
So ein Individum gehört für immer weggeschlossen und hat nicht das geringste Recht auf Mitleid oder Sozialisierung, wenn es so etwas überhaupt gibt.

22.03.2013
08:12
Räuberduo überfällt 84-jährige Bochumerin besonders brutal
von mar.go | #4

Das wäre, im Hinblick auf die anstehenden Wahlen, ein lohnenswertes Bestätigungsfeld für unsere Politiker. Mehr (teure) Polizeibeamte auf die Straßen, ein besonderes Auge auf ältere Menschen und endlich einmal empfindliche Strafen für die Straßenräuber, ohne mildernde Berücksichtigung ihres "schweren" Lebens. Es wird endlich einmal Zeit, daß unsere Senioren sich ohne Angst auf den Straßen bewegen können.

22.03.2013
07:42
Räuberduo überfällt 84-jährige Bochumerin besonders brutal
von astor97 | #3

hier helfen nur harte Strafen... Kuscheljustiz reicht hier nicht... schönen Tag noch...in einem Land, in dem die Polizei für vieles eingesetzt wird.. aber am Schluss erst für den Bürger.. und das ist kein Vorwurf an die Polizei..sondern an die Politik, die an den verkehrten Ecken spart.....bzw.. blind für die Realität ist...

22.03.2013
07:29
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

22.03.2013
07:09
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Wo in Bochum schaurig-schön Halloween gefeiert wird
Halloween
Halloween wird immer beliebter: In etlichen Clubs und Diskotheken regieren in der Nacht zu Allerheiligen die Untoten. Die WAZ informiert über eine der angesagten Grufti-Partys.
Auf dem Gesundheitscampus werden zwei Neubauten errichtet
Wirtschaft
Nach über einjährigem Stillstand stehen auf den Freiflächen des Gesundheitscampus zwei Großinvestitionen bevor. Sowohl die Visus GmbH als auch die Aesculap-Akademie kündigen Neubauten für das nächste Jahr in Querenburg an.
Bochum-Sammler will Schwiegersohn auf die Sprünge helfen
Sammelalbum
Das Sammelfieber grassiert: Tausende Leser füllen ihre „Bochum sammelt Bochum“-Alben mit den lokalen Klebebildern. Bernhard Lohfink hat einen besonderen Antrieb: Er hat das Album für seinen künftigen Schwiegersohn angelegt.
Biotonne soll durch Gebührenanreiz beliebter werden
Abfallentsorgung
Die Stadt möchte durch einen Gebührenanreiz die Biotonne besser in Bochum verbreiten. Bislang werden in den rund 1700 freiwillig genutzten Biotonnen nur rund 550 Tonnen Bioabfall pro Jahr gesammelt. Vom nächsten Jahr an sollen Menschen, die Biotonnen aufstellen, deutlich Müllgebühren sparen können.
Neues Lehrerbild - Vom Einzelkämpfer zum Teamarbeiter
WAZ-Serie
Am Weg zur inklusiven Schule sind vor allem die Lehrerinnen und Lehrer beteiligt. Lars Lauterbach (46) ist Lehrer an der Nelson-Mandela-Schule (vormals Sekundarschule Bochum-Ost). Im Gespräch mit WAZ-Redakteur Markus Rensinghoff über Inklusion und was sie mit den Lehrerinnen und Lehrern macht, geht...
Fotos und Videos
Dorfidylle Auf dem Aspei
Bildgalerie
Straßen in Bochum
Kunst aus der Tiefe des Raumes
Bildgalerie
Kunst
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum