Psychologen vermitteln kostenfreie Zahnbehandlung

Die Angst vor dem Zahnarzt ist weit verbreitet. Viele Menschen nehmen ungern auf dem Behandlungsstuhl Platz. Einige vermeiden Zahnarztbesuche deswegen über Jahre hinweg. Psychologinnen und Psychologen der RUB um Dr. André Wannemüller (Abteilung klinische Psychologie) prüfen jetzt die Wirksamkeit einer einmaligen Behandlung, die in einer Großgruppe zwischen 50 und 100 Personen am 21. Februar in der Zahnklinik Bochum (Bergstr. 26, 44791 Bochum) stattfindet. Die Teilnahme ist kostenlos.

Ziel ist es, Betroffenen zu helfen, die Angst vor einer Zahnbehandlung zu überwinden. Dabei werden sowohl die Ängste thematisiert, die im Zusammenhang mit der Zahnbehandlung stehen, als auch Techniken erlernt sie zu bewältigen. Das Programm stützt sich auf Elemente aus bewährten Behandlungsverfahren und wurde unter Berücksichtigung des neusten Standes der Forschung zu kognitiver Verhaltenstherapie entwickelt.

Die Großgruppenintervention dauert etwa fünf Stunden und umfasst einen Verhaltenstest und einige Fragebögen, die der Erfassung zahnbehandlungsangstbezogener Gedanken, Einstellungen und Verhaltensweisen dienen. Interessenten können sich unter http://www.hilfebeizahnbehandlungsangst.de informieren oder unter anmeldung@hilfebeizahnbehandlungsangst.de anmelden.