Das aktuelle Wetter Bochum 9°C
Ruhr-Congress

Proteste gegen Bundeswehr bei Bildungsmesse in Bochum

13.09.2012 | 12:28 Uhr
Proteste gegen Bundeswehr bei Bildungsmesse in Bochum
„Kein Werben fürs Töten und Sterben“: Mit diesen und weiteren Transparenten protestierten Bochumer Aktivisten gegen die Teilnahme der Bundeswehr an der Messe.Foto: Ingo Otto

Bochum.   Begleitet von Auseinandersetzungen zwischen Friedensaktivisten und Sicherheitskräften säumten zum Start der Berufsbildungsmesse am Mittwoch rund 7000 Schüler den Ruhr-Congress. Die Proteste richteten sich gegen die Teilnahme der Bundeswehr an der Messe. Einige Aktivisten wurden des Saales verwiesen.

„Kein Werben fürs Töten und Sterben“: Mit diesen und weiteren Transparenten protestierten Bochumer Aktivisten (u.a. Friedensplenum, Schülervertretung, Die Linke) gegen die Teilnahme der Bundeswehr an der Messe . „Um eine Eskalation zu vermeiden“ (so das Jugendamt als Veranstalter), wurde den Demonstranten gestattet, sich im großen Saal direkt neben dem Bundeswehr-Stand zu postieren. Das Verteilen von Flugblättern indes wurde untersagt.

Daran, so die Stadt, hätten sich vereinzelte Aktivisten nicht gehalten und seien des Saales verwiesen worden – unter ihnen Martin Budich vom Friedensplenum: „Sechs Polizisten haben mich abgeführt. Mit 62 Jahren erhielt ich zum ersten Mal ein Hausverbot!“ Zwei Schüler seien von Sicherheitskräften nach draußen gedrängt worden. „Wir wurden gestoßen, gegen die Wand gehauen“, sagten sie der WAZ.

Derweil verteidigt das Jugendamt die Mitwirkung der Bundeswehr. „Hier wird nicht akquiriert, sondern informiert“, betont Christian Rohde, Leiter der Jugendsozialarbeit des Jugendamtes.

106 Aussteller aus der Region liefern Infos aus erster Hand

Zum fünften Mal hat das Jugendamt die Börse mit zahlreichen Kooperationspartnern auf die Beine gestellt. Motto: „Was geht?“ Viel geht: Von AOK bis Zahnärztekammer, vom Bäcker bis Ingenieur reicht das Spektrum der Firmen, Verbände und Jobs im IHK-Bezirk Mittleres Ruhrgebiet (Bochum, Herne, Witten, Hattingen).

106 Aussteller sind vertreten. Schulabgängern Informationen aus erster Hand bieten, Orientierung geben, dazu beitragen, sich nicht zu früh auf einen vermeintlichen Traumjob festzulegen: Insgesamt 15.000 Schüler werden bei der zweitägigen Messe erwartet. Über 300 Berufe, Ausbildungswege und Studiengänge werden vorgestellt. Über 100 Schulen entsenden ihre Jugendlichen ab Klasse 8.

„Die Schüler haben sich seit dem Frühsommer auf die Messe vorbereitet. Das ist uns wichtig“, betont Christian Rohde. Angesichts der Fülle an Informationen und Aktionen sei es sinnvoll, „schon vor dem Messebesuch halbwegs zu wissen, wo die Hauptinteressen liegen“, um sich gezielt über Ausbildung und Studium zu informieren.

  1. Seite 1: Proteste gegen Bundeswehr bei Bildungsmesse in Bochum
    Seite 2: Gespräche auf Augenhöhe

1 | 2



Kommentare
15.09.2012
18:36
Proteste gegen Bundeswehr bei Bildungsmesse in Bochum
von Joachim59 | #6

Leider zeugen die Kommentare hier von allzu viel Unkenntnis. Natürlich wirbt die Bundeswehr nicht für zivile Berufe, sondern mit den zivilen Ausbildungen ist immer auch die Verpflichtung zum Auslandseinsatz, also Kriegseinsatz verbunden. Der Protest dagegen ist kein Affront für eine "staatlich legitimierten Aussteller" sondern gutes demokratische Recht.
Wir Friedensaktivisten würden uns selbstverständlich nicht freuen, wenn die Bundeswehr in unserem Namen hier "den Kopf hinhält", also militärisch verteidigt. Zum einen ist Deutschland ringsum von Freunden umgeben, sodass selbst die Bundeswehr von der Landesverteidigung abrückt und nun ihre Aufgabe im fernen Ausland sucht. Zum anderen ist Deutschland als modernes Industrieland kaum militärisch zu verteidigen, da mit gefährlichen Chemieanlagen, Atomkraftwerken u.a. so viele Ziele vorhanden sind, bei deren Beschuss das Land eh in Schutt und Asche gelegt würde. Mit Krieg sind die dringenden Zukunftsaufgaben nicht zu lösen. Mal nachdenken!

1 Antwort
Proteste gegen Bundeswehr bei Bildungsmesse in Bochum
von Klug99 | #6-1

Dann protestiert doch gegen die rot/grünen Kriegseintritte in Afghanistan und Ex-Jugoslawien! Oder steht rot/grün den sogenannten angeblichen Friedensaktivisten politisch zu nah?

14.09.2012
12:01
Proteste gegen Bundeswehr bei Bildungsmesse in Bochum
von Guntram | #5

Kein Werben fürs Töten und Sterben von Freiheit, freien Gedanken und Intelligenz scheint aber nicht im Interesse der Demonstranten zu sein. Diese ständige Rumgejammer dieser ganzen Weicheier ist einfach nur noch nervig.

14.09.2012
07:19
Proteste gegen Bundeswehr bei Bildungsmesse in Bochum
von ro-fisch | #4

Danke Klug99, jetzt ist auch nachvollziehbar, warum der Leiter des Jugendamtes keine politische Neutralität wahren kann. Die Stadtspirtze sollte bei zukünftigen städtischen Veranstaltungen dafür Sorge tragen, dass keine politischen und wie in diesem Fall, sachfremden Kundgebungen, zugelassen werden.

13.09.2012
19:26
Proteste gegen Bundeswehr bei Bildungsmesse in Bochum
von Klug99 | #3

Die Nachfolger der Friedenspartei (Rot/Grüne Bundesregierung) haben Deutschland nach 1945 in mehrere Kriege geschickt. - Nicht die Pistole ist das Problem, sondern der der den Abzug zieht!!!
Aber wahrscheinlich stehen einige der Demonstranten gerade auf diese Typen!!!!

13.09.2012
18:18
Proteste gegen Bundeswehr bei Bildungsmesse in Bochum
von Bonnymama | #2

Bei allem Verständnis für den Wunsch nach Frieden (auch meine Söhne würde ich nicht gern als Kanonenfutter hergeben),aber was wäre,wenn es hier mal kracht?
Dann wäre es auch den Friedensaktivisten nur recht und billig,wenn die Jungs und Mädels der Bundeswehr ihren Kopf für uns hinhalten.

13.09.2012
16:50
Proteste gegen Bundeswehr bei Bildungsmesse in Bochum
von ro-fisch | #1

Den emonstranten wurde gestattet ....... Ein Affront gegenüber den staatlich legitimierten Aussteller Bundeswehr, der vor Ort nicht für kriegerische Einsätze geworben hat, sondern insbesondere für zivile Ausbildungsplätze. Man kann den Eindruck haben, dass das Jugendamt näher bei den Demonstranten steht, als bei den Ausstellern. Das diese Demo während der, im übrigen miserablen Eröffnung, nicht störend war, kann sicherlich nur aus dem Winkel eines desinteressierten Jugendamtsleiters beurteilt werden.

Aus dem Ressort
Bochumer Bürger sollen Paten ausländischer Studenten werden
Universität
Bürger der Stadt und internationale Studenten sollen sich besser kennenlernen und davon profitieren. „BeComing Friends“ ist dafür eine Idee von Akafö, Univercity und Stadt. Damit soll die Willkommenskultur in Bochum verbessert werden.
Vorbereitungen in Grumme laufen auf Hochtouren
Day of Song
Der „Day of Song“ rückt näher. Der Stadtteilladen freut sich über 600 verteilte Liederbücher, Gemeinden, Schulen und Wohngruppen bereiten sich auf das Singfest vor. Von der Krabbelgruppe bis zum Senioren wollen alle Grummer Bürger mit dabei sein.
Marienkirche in Bochum erhält ihre Kreuzblume zurück
Musikzentrum
Hoch hinaus ging es für die Bauarbeiter, die den 75 Meter hohen Turm der Marienkirche restaurieren. Die komplett erneuerte Kreuzblume, der markanter Abschlussstein, wurde neu eingesetzt. Bald strahlt er über dem neuen Musikzentrum. In 14 Tagen wird das Baugerüst zur Hälfte bereits wieder abgenommen.
WAZ dankt Leserbeirat für zweijährige couragierte Arbeit
Leserbeirat
Engagiert, interessiert, profiliert: Der Leserbeirat der WAZ Bochum hat die Zeitung in den vergangenen zwei Jahre noch lesenswerter, noch lebensnäher gemacht. Zu Wochenbeginn wurden die Mitglieder in der Redaktion verabschiedet.
Skateboardfahrer (12) wollte Pkw überholen - Krankenhaus
Verkehrsunfall
Bei einem Überholmanöver ist ein zwölfjähriger Skateboard-Fahrer verletzt worden. Laut Polizei wollte er auf einer abschüssigen Straße in Stiepel ein Auto überholen. Dann aber wollte die Autofahrerin plötzlich nach links abbiegen - und es kam zur Kollision.
Umfrage
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) begrüßt grundsätzlich den Radschnellweg, der ab 2020 von Essen aus durch Bochum nach Dortmund führen soll, kritisiert aber die Streckenführung. Was halten Sie davon?

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) begrüßt grundsätzlich den Radschnellweg, der ab 2020 von Essen aus durch Bochum nach Dortmund führen soll, kritisiert aber die Streckenführung. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Die Kreuzblume wurde eingebaut.
Bildgalerie
Musikzentrum
Die Beverstraße
Bildgalerie
Straßenserie
Hundeschwimmen im Wellenfreibad
Bildgalerie
Premiere
Hafenfest der Schiffsmodellbauer
Bildgalerie
Modellbau