Polizei sucht nach tödlichem Unfall auf der A 43 Zeugen

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 43 ist ein 47-jähriger Motorradfahrer aus Witten ums Leben gekommen.
Bei einem Verkehrsunfall auf der A 43 ist ein 47-jähriger Motorradfahrer aus Witten ums Leben gekommen.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Noch am Unfallort ist ein 47-jähriger Wittener Motorradfahrer in der vergangenen Woche auf der A 43 gestorben. Die Polizei sucht weiter Zeugen.

Bochum/Witten.. Nach einem tödlichen Unfall auf der Autobahn A 43 sucht die Polizei jetzt weitere Zeugen. Wie berichtet war ein Motorradfahrer aus Witten am Donnerstag (28. Mai) gegen 16 Uhr kurz vor der Ausfahrt Bochum-Querenburg/Ruhruni in Richtung Münster frontal in das Heck eines VW Golf geprallt, in dem eine Mutter mit ihrem zweijährigen Kind saß. Der 47-jährige Mann starb noch am Unfallort.

Der Motorradfahrer soll schon vor der Kollision durch seine riskante Fahrweise und gewagte Überholmanöver aufgefallen sein. Mutter und Kind wurden nur leicht verletzt. Sie erlitten einen Schock. Die Autobahn wurde vorübergehend gesperrt. Hinweise an die Autobahnpolizeiwache Bochum: 0231/132-4821.