Polizei nimmt Klemmbrett-Betrüger in Bochum fest

Foto: Holger Schmälzger
Was wir bereits wissen
Erneut sind so genannte Klemmbrett-Betrüger unterwegs gewesen. Sie wurden festgenommen.

Bochum.. Laut Polizei hatten am Montag gegen 11.20 Uhr aufmerksame Bürgerinnen zwei Frauen beobachtet, die in der bereits bekannten Weise - unter Vorhalt eines Spendenzettels und eines Klemmbretts - Fußgänger auf einem Supermarktparkplatz an der Hauptstraße angesprochen hatten. Dabei erweckten die Frauen den Eindruck, dass sie für eine Hilfsorganisation namens „Handicap International“ sammeln würden. Die alarmierte Polizei nahm die beiden Frauen vorläufig fest.

Auch in der Innenstadt rief eine aufgeweckte Zeugin die Polizei, da sich im Bereich der Humboldtstraße ebenfalls einen vermeintlichen Spendensammler aufhalten sollte. Dieser ging dort von Haus zu Haus, klingelte und bat unmittelbar an den Haustüren mit Hilfe eines Spendenzettels um Geld für „benachteiligte“ Menschen. Gegen 16.40 Uhr konnten ihn die Beamten ausfindig machen und vorläufig festnehmen.