Phönix und VfL Bochum gedenken des verunglückten Pascal

Im Gedenken an Pascal kickte im April die U10 von Schalke 04 auf dem Phönix-Platz. Am Freitagabend tritt die B-Jugend von Phönix gegen den VfL Bochum an.
Im Gedenken an Pascal kickte im April die U10 von Schalke 04 auf dem Phönix-Platz. Am Freitagabend tritt die B-Jugend von Phönix gegen den VfL Bochum an.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Mit einem Freundschaftsspiel der B-Jugend des VfL Bochum und Phönix Bochum wird am Freitag, 8. Mai, des verunglückten Goetheschülers Pascal gedacht.

Bochum.. Pascal war ein großer Fan des VfL Bochum. Knapp zwei Monate nach dem tragischen Tod des 16-Jährigen setzen die Blau-Weißen am Freitag, 8. Mai, ein weiteres Zeichen der Verbundenheit und Solidarität: Auf dem Rasenplatz des Nachwuchszentrums an der Hiltroper Straße treffen die B-Jugend-Teams des VfL und SV Phönix aufeinander.

Bis heute sind die Bestürzung und Trauer grenzenlos: In der Nacht zum 15. März war der Goethe-Schüler mit einem Freund auf das Bahngelände an der Kortumstraße gegangen, um zu urinieren. Warum er dabei auf einen Strommast kletterte, bleibt wohl für immer offen. Fest steht: Ein Lichtbogen der Oberleitung (15.000 Volt) sprang auf ihn über, so dass er den Halt verlor. Aus einer Höhe von zehn Metern stürzte er auf eine Betriebstreppe. Noch am Unglücksort erlag er seinen schweren Verletzungen.

Der Eintritt ist frei

Kurz nach dem Unglück hatten Freunde und Bekannte neben Blumen und Kränzen zwei Schals von Phönix und des VfL an der Treppe niedergelegt und miteinander verknüpft: „Kalli“, wie er genannt wurde, war B-Jugend-Spieler beim SV in Hofstede; als VfL-Anhänger verpasste er auf der Osttribüne kaum ein Spiel des Zweitligisten. Anlass für den VfL, sein Mitgefühl zu dokumentieren. Im April war die komplette B-Jugend von Phönix zum Heimspiel gegen RB Leipzig eingeladen. Am Freitag treten die Phönix-Jugendlichen selbst gegen das runde Leder, wenn am Abend die Begegnung gegen den VfL-Nachwuchs angepfiffen wird. „Das Spiel kam über private Kontakte zustande. Ursprünglich war die Phönix-Anlage vorgesehen. Auf ausdrücklichen Wunsch von Phönix wird nun aber auf unserem Platz gespielt“, sagt der VfL-Nachwuchs-Geschäftsführer Timo Saviano. „Wir sind dankbar, damit der Familie, den Freunden und den Sportkameraden von Pascal unsere Anteilnahme zu zeigen.“

Anstoß ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Denn es ist ganz bewusst kein Benefizspiel, sondern eine Geste des Gedenkens an Pascal, der von oben mitverfolgen wird, wie sich seine Jungs gegen die übermächtig erscheinende VfL-Jugend schlägt. Fanbeauftragter „Moppel“ Michalowski will sich bemühen, den einen oder anderen Profi als Gast zu gewinnen.