Ökoprofit ist ein voller Erfolg

An der Ruhr-Uni trafen sich die Vertreter der 13 Unternehmen, die an dem Projekt Ökoprofit teilnehmen.
An der Ruhr-Uni trafen sich die Vertreter der 13 Unternehmen, die an dem Projekt Ökoprofit teilnehmen.
Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Serv
13 Bochumer Unternehmen nehmen am Projekt Ökoprofit teil, das die Wirtschaftsförderung initiiert hat.

Bochum.. Mehr als 1500 Kubikmeter Wasser, mehr als drei Millionen Blatt Papier und etwa 50 000 Euro sparen die Bochumer Ökoprofiteure künftig jedes Jahr und tragen zudem zur Minderung der CO2-Belastung bei. Das ist das erste Ergebnis Bochumer Betriebe, die seit 200 Tagen am Projekt Ökoprofit teilnehmen. „Schon heute ist das Projekt ein voller Erfolg für die beteiligten Unternehmen“, so Johannes Peuling, Abteilungsleiter Branchen- und Technologiemanagement der Wirtschaftsförderung.

Die Bandbreite der Einzelprojekte reicht von der Optimierung von Abfallkonzepten bis zur geplanten komplexen Baumaßnahme einer Dachbegrünung. „Ökoprofit passt ausgezeichnet zu unserer auf Ökologie und Fairness ausgerichteten Firmenphilosophie“, begründet Manfred Henning, Leiter des Bereichs Zentraleinkauf der G Data Software das Engagement seiner Firma.

Ökoprofit basiert auf einem seit 25 Jahren erfolgreichen Konzept. Ein Beratungsunternehmen unterstützt die Unternehmen sucht im Betrieb nach Verbesserungsmöglichkeiten. 13 Bochumer Betriebe nehmen auf Initiative der Wirtschaftsförderung seit November an dem Projekt teil. Das Ziel: praxisnahe, nachhaltige und öko-effiziente Maßnahmen zu erarbeiten und Kosten zu sparen.