Das aktuelle Wetter Bochum 22°C
Bezirk Nord

Rosenbergschule wird 2013 geschlossen

23.10.2012 | 19:49 Uhr
Rosenbergschule wird 2013 geschlossen
Die Rosenbergschule in Bochum an der Haydnstraße steht vor der Schließung.Foto: Svenja Hanusch

Harpen/Rosenberg. Gänzlich unaufgeregt diskutierte die Bezirksvertretung Nord gestern den Schulentwicklungsplan für die Grundschulen. Davon betroffen ist die Rosenbergschule an der Haydnstraße. Sie soll nun zum Ende des Schuljahrs 2012/2013 geschlossen werden – und zwar nicht auslaufend (d.h., keine Neuzugänge mehr aufzunehmen) – sondern komplett zum 31. Juli nächsten Jahres.

Zum darauf folgenden Schuljahr 2013/2014 blieben dann noch drei Klassen übrig, die ab August 2013 im Klassenverband zur Maischützenschule wechseln, sofern Eltern im Einzelfall nicht anders entscheiden. Das Schulgebäude an der Haydnstraße wird für ein Jahr zunächst von der Hauptschule Lenneplatz genutzt. Ein Jahr später dann wird das Alice-Salomon-Berufskolleg in die Rosenbergschule umsiedeln; der Teilstandort in Wattenscheid wird aufgegeben.

Die Rosenbergschule hat nicht mehr genug Neuanmeldungen. In den vergangenen fünf Jahren konnte die geforderte Mindestgröße von 184 Kindern nicht mehr erreicht werden. Seit dem letzten Schuljahr ist sie zudem nicht mehr durchgängig zweizügig. Die Maischützenschule an der Maischützenstraße 70, in die die Kinder wechseln sollen, liegt lediglich 1,1 km entfernt.

Die Maischützenschule verfügt laut Verwaltung über ausreichend Kapazitäten, künftig die für den Ortsteil, benötigten Eingangsklassen aufzunehmen. Überdies gibt es noch die Hans-Christian-Andersen-Schule und die Frauenlobschule als Angebote.

„Es fällt immer schwer, Schulen zu schließen, und ich bin Verfechter kleiner Klassen, doch wir müssen den Plan umsetzen“, sagte Philipp Welsch (SPD). Christian Schnaubelt (Grüne) argumentierte ähnlich.

An der Rosenbergschule wurden im Schuljahr 2011/2012 71 Kinder im Offenen Ganztag betreut. Durch die Schließung behalten die Kinder ihren Betreuungsanspruch. Die zusätzlich genötigten Ganztagsplätze stehen nach dem Auszug der Dependance der Technischen Beruflichen Grundschule 1 aus dem Gebäude der Maischützenschule dann zur Verfügung.

„Wenn alle Bezirke so sachlich und kooperativ diskutieren würden wie hier in Nord, dann könnte ich mir meinen Abschied noch einmal überlegen. Das hier setzt schon Maßstäbe“, sagte Ulrich Wicking, Leiter der Schulverwaltung, der in den Ruhestand gehen wird.

Alle Mitglieder der Bezirksvertretung Nord stimmten dem Schulentwicklungsplan zu, allein Dr. Theobald Ciochon (Linke) enthielt sich. Als letzte Bezirke müssen noch Südwest und Wattenscheid beraten.

Sabine Vogt



Kommentare
Aus dem Ressort
Diebe klauen Blitzableiter vom Kirchendach in Riemke
Kirche
Dreiste Gauner machen sich das Baugerüst um die katholische Kirche zunutze, um auf Beutezug zu gehen. Auch Kupferrohre wurden in St. Franziskus schon gestohlen. Für die Gemeinde ein fast schon alltägliches Problem, dem sie auch unter Mithilfe der Nachbarschaft nun Herr werden möchte.
Kleine Tänzer auf großer Showbühne bei der Ruhrtriennale
Schule
Drittklässler der Mühlenbachschule trainieren als einzige Bochumer Schüler mit internationalen Choreographen für ihren Auftritt am Wochenende bei der Ruhrtriennale. In der Oper „Surrogate Cities Ruhr“ werden sie einen Teil der Choreographie aufführen.
Liebfrauen-Gemeinde trifft sich in St. Bonifatius
Pfarreitag
Pfarreitag der katholischen Gemeinden aus dem Osten und Norden versammeln sich in Langendreer, um Gemeinschaft zu leben und demonstrieren. Beim Picknick rund um die Kirche besteht Gelegenheit zum Gespräch und gegenseitigen Kennenlernen
Syrische Flüchtlinge sind in Querenburg in Sicherheit
Flüchtlinge
620 Flüchtlinge sind seit Jahresbeginn in Bochum angekommen. Weitere 200 werden es voraussichtlich noch bis Ende des Jahres sein. Die Stadt sucht händeringend Unterkünfte und hat nun in Querenburg vier Häuser von der VBW gemietet, die eigentlich schon abgerissen werden sollten.
Cruismannschule wird 100 Jahre alt
Riemke
Jubiläum der Cruismannschule: Aus dem Schul- wird ein Stadtteilfest. Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm zog viele Besucher an. Gast-Schulen aus allen Teilen Bochums beteiligten sich an den Unterhaltungsangeboten.
Umfrage
Ab dem 1. Oktober stellt die Stadt Bochum 220 kostenfreie zusätzliche Park & Ride-Plätze auf dem Unger-Gelände zur Verfügung. Das soll die Herner Straße entlasten. Pendler sollen dort in den ÖPNV umsteigen. Was halten Sie davon?

Ab dem 1. Oktober stellt die Stadt Bochum 220 kostenfreie zusätzliche Park & Ride-Plätze auf dem Unger-Gelände zur Verfügung. Das soll die Herner Straße entlasten. Pendler sollen dort in den ÖPNV umsteigen. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Traditionsfest
Bildgalerie
Dorffest Harpen
Empfang in Harpen
Bildgalerie
Maischützen
Karneval im Kolpinhaus in Bochum Harpen.
Bildgalerie
Stimmung im Saal