Das aktuelle Wetter Bochum 4°C
Bezirk Nord

Rosenbergschule wird 2013 geschlossen

23.10.2012 | 19:49 Uhr
Funktionen
Rosenbergschule wird 2013 geschlossen
Die Rosenbergschule in Bochum an der Haydnstraße steht vor der Schließung.Foto: Svenja Hanusch

Harpen/Rosenberg. Gänzlich unaufgeregt diskutierte die Bezirksvertretung Nord gestern den Schulentwicklungsplan für die Grundschulen. Davon betroffen ist die Rosenbergschule an der Haydnstraße. Sie soll nun zum Ende des Schuljahrs 2012/2013 geschlossen werden – und zwar nicht auslaufend (d.h., keine Neuzugänge mehr aufzunehmen) – sondern komplett zum 31. Juli nächsten Jahres.

Zum darauf folgenden Schuljahr 2013/2014 blieben dann noch drei Klassen übrig, die ab August 2013 im Klassenverband zur Maischützenschule wechseln, sofern Eltern im Einzelfall nicht anders entscheiden. Das Schulgebäude an der Haydnstraße wird für ein Jahr zunächst von der Hauptschule Lenneplatz genutzt. Ein Jahr später dann wird das Alice-Salomon-Berufskolleg in die Rosenbergschule umsiedeln; der Teilstandort in Wattenscheid wird aufgegeben.

Die Rosenbergschule hat nicht mehr genug Neuanmeldungen. In den vergangenen fünf Jahren konnte die geforderte Mindestgröße von 184 Kindern nicht mehr erreicht werden. Seit dem letzten Schuljahr ist sie zudem nicht mehr durchgängig zweizügig. Die Maischützenschule an der Maischützenstraße 70, in die die Kinder wechseln sollen, liegt lediglich 1,1 km entfernt.

Die Maischützenschule verfügt laut Verwaltung über ausreichend Kapazitäten, künftig die für den Ortsteil, benötigten Eingangsklassen aufzunehmen. Überdies gibt es noch die Hans-Christian-Andersen-Schule und die Frauenlobschule als Angebote.

„Es fällt immer schwer, Schulen zu schließen, und ich bin Verfechter kleiner Klassen, doch wir müssen den Plan umsetzen“, sagte Philipp Welsch (SPD). Christian Schnaubelt (Grüne) argumentierte ähnlich.

An der Rosenbergschule wurden im Schuljahr 2011/2012 71 Kinder im Offenen Ganztag betreut. Durch die Schließung behalten die Kinder ihren Betreuungsanspruch. Die zusätzlich genötigten Ganztagsplätze stehen nach dem Auszug der Dependance der Technischen Beruflichen Grundschule 1 aus dem Gebäude der Maischützenschule dann zur Verfügung.

„Wenn alle Bezirke so sachlich und kooperativ diskutieren würden wie hier in Nord, dann könnte ich mir meinen Abschied noch einmal überlegen. Das hier setzt schon Maßstäbe“, sagte Ulrich Wicking, Leiter der Schulverwaltung, der in den Ruhestand gehen wird.

Alle Mitglieder der Bezirksvertretung Nord stimmten dem Schulentwicklungsplan zu, allein Dr. Theobald Ciochon (Linke) enthielt sich. Als letzte Bezirke müssen noch Südwest und Wattenscheid beraten.

Sabine Vogt

Kommentare
Aus dem Ressort
Grumme als Vorbild für Japan
Sozialarbeit
Wissenschaftlicher zu Gast im Stadtteilladen. Dr. Wataru Katsumata: Die Arbeit mit alten Menschen ist eine große Herausforderung für die japanische...
Einbrecher in Bochumer Kleingärten werden immer dreister
Diebstahl
Wenn der Winter naht, dann häufen sich in den Parzellen die Diebstähle. Ein Kleingärtner gibt Tipps, wie Laubenpieper sich besser schützen können.
Team mit Bochumer Bergsteigern auf dem Dach der Welt
Abenteuer Mount Everest
Gruppe mit dem Bogestra-Busfahrer Reinhard Salewski bezwingt den höchsten Berg der Welt. Ab 4000 Metern wird Luft zum Atmen wirklich sehr dünn.
Riemker feiern einen Weihnachtsmarkt der guten Laune
Weihnachtsmarkt
St.-Franziskus-Gemeinde und DJK Adler Riemke feiern mit ihren Besuchern ein stimmungsvolles Fest. Der Andrang ist groß – und der Glühwein schnell aus
Neue Chance für Flohmarktkleider
Design
Die gebürtige Bochumerin Annette Wolter haucht alten Kleidungsstücken neues Leben ein. Label „belle! ahoi“ begeistert Frauen für farbenfrohe...
Fotos und Videos
Traditionsfest
Bildgalerie
Dorffest Harpen
Empfang in Harpen
Bildgalerie
Maischützen
Karneval im Kolpinhaus in Bochum Harpen.
Bildgalerie
Stimmung im Saal