Kleine Kicker stehen bei der Spvgg Gerthe im Fokus

Nächsten Dienstag gehen wieder Kindergarten-Kicker und Grundschüler an der Heinrichstraße auf Torejagd – wie hier im letzten Jahr.
Nächsten Dienstag gehen wieder Kindergarten-Kicker und Grundschüler an der Heinrichstraße auf Torejagd – wie hier im letzten Jahr.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Zum 23. Mal veranstaltet die Spvgg Gerthe 1911 einen Kinderfußball-Werbetag. Die Idee stammt von Arnd Most. Seither hat der Verein wieder Jugendteams.

Gerthe..  Munteres, aufgeregtes Gewusel dürfte kommenden Dienstag, 19. Mai, in der Zeit von 12 bis 18.30 Uhr auf dem Sportplatz an der Heinrichstraße 44, wieder herrschen, wenn die Spielvereinigung (Spvgg) Gerthe 1911 zum mittlerweile 23. Mal einen Kinderfußball-Werbetag veranstaltet. In den vergangenen Jahren zählten die Veranstalter meist mehr als 2000 Besucher. Auf einen ähnlich guten Zuspruch hofft Koordinator Arnd Most auch dieses Mal.

Elf Kindergärten und drei Grundschulen aus Gerthe und Umgebung nehmen teil und messen sich in einem Turnier. Bei den Kleinen geht es dabei nicht allein ums Gewinnen. „Am Ende bekommt jedes Team einen Pokal“, verspricht Arnd Most. Bei den Grundschülern spielen Erst- und Zweitklässler sowie Dritt- und Viertklässler gegeneinander. Aus der Addition der Ergebnisse wird später der Sieger ermittelt.

Die Resultate sind für die Spvgg Gerthe eher nebensächlich. „Uns geht es vor allem darum, Kinder für den Fußball zu begeistern“, sagt Arnd Most. „Und wir hoffen natürlich, dass sich einige von ihnen unseren Jugendteams anschließen.“ Der Plan geht bisher auf. Jedes Jahr melden sich 20 bis 25 kleine Kicker nach dem Werbetag bei der Spielvereinigung neu an.

Arnd Most hatte die Idee zu der Aktion, die die Jugendabteilung wiederbelebte

Bis zur B-Jugend schickt die Spvgg Gerthe in alle Klassen Mannschaften ins Rennen. Zur nächsten Saison soll es auch wieder eine A-Jugend geben. Vor 23 Jahren sah das noch ganz anders aus. „Damals hatten wir keine Jugendabteilung mehr“, erinnert sich Arnd Most, der dann die Idee hatte, über einen Kinderfußball-Werbetag Nachwuchs an die Heinrichstraße zu locken.

Jedes Jahr wird aufs Neue bei persönlichen Besuchen die Werbetrommel gerührt

Seitdem besucht der 51-jährige Polizeibeamte Jahr für Jahr die Kindergärten und Schulen, um dort die Werbetrommel zu rühren. Dazu wird Arnd Most immer wieder bei Gerther Geschäftsleuten vorstellig, um Preise für die Tombola an Land zu ziehen. Der Erlös – meist um die 500 Euro – geht an den Kinderhospizdienst Ruhrgebiet. Viel Arbeit, aber für Most halt eine Herzensangelegenheit. „Gerade die Kleinsten liegen mir besonders am Herzen“, sagt Most, dem neben Jugendgeschäftsführer Volker Wischmeyer noch rund 20 weitere Helfer zur Seite stehen, um die Spiele zu leiten, aber auch die 800 Würstchen, 300 Steaks und die von Eltern gespendeten Kuchen zu verkaufen.

Highlight im Rahmenprogramm: Autogrammstunde von einigen VfL-Profis

Highlight des Rahmenprogramms (u.a. mit Hüpfburg und Torwand) wird um 17.30 Uhr eine Autogrammstunde einiger Profis des VfL Bochum sein.