Das aktuelle Wetter Bochum 4°C
Hofstede

Hannibal-Einkaufscenter erneuert sich

31.10.2012 | 18:06 Uhr
Hannibal-Einkaufscenter erneuert sich
Richtfest am Hannibal-Einkaufscenter:Zwei neue Fachmärkte entstehen als Anbauten am Real-Warenhaus; von links Gerhard Uhle , Jutta Kemper und ZimmermannBjörn Siebert stoßenan.Foto: STEFAN AREND

Hofstede. Das Hannibal-Einkaufscenter verändert sich, Stück für Stück. „Wir wollen den Kunden nicht zu viele Baustellen zumuten, deshalb gehen wir schrittweise vor“, sagt Christian Uhle von der Euro-Gruppe.

Zwei Anbauten sind aktuell im Rohbau fertig, ein Richtfest stand an: In den 600 Quadratmeter großen Fachmarkt wird Askania einziehen, für den etwas kleineren steht Euco noch in Verbandlung mit drei potenziellen Anbietern. „Anfang nächsten Jahres sollen die Märkte bezogen werden.“

Im nächsten Jahr will das Einkaufscenter die Umstrukturierung der Parkflächen stemmen, eine logistische Herausforderung bei laufendem Betrieb. Die Haupt-Verbindungsstraße soll verlegt werden, „wir schaffen eine Art Umlauf“, erklärt Christian Uhle.

Ziel ist es, sowohl für die Fußgänger als auch für den Park-Suchverkehr klare Strukturen zu schaffen und beide voneinander zu trennen. Die Laufkunden bekommen eine autofreie Zone. Zudem soll für den Autofahrer eine bessere Einsicht in die Parktrassen geschaffen werden, damit freie Plätze früh gesichtet werden können. Dazu wird die Straße näher an die Gebäude herangerückt, die Verlegung beginnt bereits am Haupteingang Dorstener Straße.

Die Umbaumaßnahme birgt indes einige Unwägbarkeiten, zumal auch die Kanäle erneuert werden sollen. „Das Gelände ist für Überraschungen gut“, sagt Uhle. Denn es handelt sich um ein ehemaliges Zechengelände. És werden zwar keine Altlasten erwartet, doch Stollen oder unerwartete Betonelemente könnten freigelegt werden.

Parallel dazu wird das Real-Warenhaus komplett umgebaut, ebenfalls bei laufendem Betrieb.

Sabine Vogt



Kommentare
Aus dem Ressort
Grünes Licht für Ausbau des Einkaufszentrums
Einzelhandel
Einkaufszentrum Große Voede an der Castroper Straße: Satzung für zweiten Bauabschnitt in der Bezirksvertretung Mitte und im Rat beschlossen. Möbelmarkt mit Licht-Kunstfassade kann kommen. Zusätzliche Parkplätze entstehen.
Detektivin mit Ruhrgebiets-Schnauze
Revier-Krimi
Brenda Stumpf alias Lotte Minck las vor 160 Zuhörern bei der Wein-Krimi-Nacht in der Bücherei Gerthe aus drei Fällen ihrer Hobbydetektivin. Romanheldin „Loretta Luchs“ stand jedes Mal im Mittelpunkt der Fälle, in die sie hineinschlitterte.
Hindernis-Parcours mit dem Rollator
Senioren
Im St. Marienstift trainierten Senioren mit Polizei-Hauptkommissar Roland Sentheim den richtigen Umgang mit ihrer Gehhilfe. „Es gibt eine enorme Anzahl von Unfällen, an denen Senioren mit Rollatoren beteiligt sind“, sagt der Polizist.
Der Wanderpokal bleibt in Hamme
Vereine
Zwölf Bochumer Musikvereine traten zum Wettstreit im Gemeindehaus der Herz-Jesu-Kirche an.Weil der Spaß dabei im Mittelpunkt stand, gab es auch viele zweite Plätze. Am Ende siegten die Hausherren.
Der etwas andere Kunstmarkt
Künstler
Seit 20 Jahren ist die Werkstatt Wort und Bild eine zweites Zuhause für Horst Dieter Gölzenleuchter und vereint Atelier und Ausstellungsraum. Besonderer Gast ist derzeit die Initiative „Haskey-Projekt Ghana“, es unterstützt Menschen mit geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen.
Fotos und Videos
Traditionsfest
Bildgalerie
Dorffest Harpen
Empfang in Harpen
Bildgalerie
Maischützen
Karneval im Kolpinhaus in Bochum Harpen.
Bildgalerie
Stimmung im Saal