Das aktuelle Wetter Bochum 5°C
Sanierung

Feiern für den Kirchturm

20.06.2012 | 19:24 Uhr
Funktionen
Feiern für den Kirchturm
Seit Februar prangt das rote Banner am Kirchturm der

Gerthe.  Die Einnahmen des Gemeindefestes kommen der Christuskirche in Gerthe zugute.

„Warum ist das Geläut von der Christuskirche zurzeit nicht zu hören?“ fragen sich manche Gerther. „Der Grund dafür ist die vor wenigen Wochen begonnene Kirchturmsanierung“, antwortet Johannes Romann, der evangelische Gemeindepfarrer. Diese sei keine Schönheitsreparatur. Vielmehr war die Verkehrssicherheit sehr beeinträchtigt.

Mit dem Sanierungsstart wurde das Ausmaß der Schäden deutlicher: Weitere Steine können aus dem Turm herausbrechen, Säulen drohen einzuknicken, und mehrere Eisenträger im Turmankerring sind komplett durchgerostet und müssen ausgewechselt werden. Folge: Neben der sichtbaren Einrüstung des Turms muss auch die Glockenebene von innen eingerüstet werden. Romann: „Ab sofort muss deshalb das komplette Glockengeläut der Christuskirche für die kommenden Monate eingestellt werden.“

Die Stimmung in der Gemeinde trübt das allerdings nicht. Sie feiert am kommenden Sonntag, 24. Juni, ihr Gemeindefest hinter der Kirche. Es beginnt in der Lothringer Straße mit dem Familiengottesdienst um 10 Uhr. Im Park „Bethanien“ geht es weiter mit kulinarischen Angeboten, Kinderspielen, Ratespielen, großer Tombola, Cocktailbar und mehr. Torwandschießen, Kicker und Tischtennis gibt es zudem. Kirchenführungen werden ebenfalls angeboten. Ab 17 Uhr spielt die Gruppe „2-night“ Fetenhits. Der Erlös des Festes fließt dann in die Finanzierung der Turmsanierung.

Dem Fest geht am Freitag, 22. Juni, um 19.30 Uhr ein Konzert der St. Georgskantorei und des Bläserkreises St. Georg in der Kirche voran. Gesungen und gespielt werden Liedern von Reformator Martin Luther sowie eine bunte Mischung zwischen Romantik und Barock. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird eine Kollekte gesammelt.

„Turm-Markt“ im September

Als nächste Aktion für den Turm folgt am Samstag, 8. September, ein „Turm-Markt“ (Antiquitäten) von 10 bis 17 Uhr rund um die Christuskirche. Dafür werden schon fleißig gut erhaltene Gegenstände aus Küche, Wohn- und Kinderzimmer sowie Garten gesammelt. Diese können an der Kirche abgegeben werden: am heutigen Donnerstag sowie am 28. Juni, von 10 bis 12 Uhr, sowie am Dienstag, 26. Juni, von 16 bis 19 Uhr.

Spenden für die Sanierung sind willkommen

Die Arbeiten zur Turmsanierung haben vor wenigen Wochen begonnen – und das Ausmaß der Schäden wird jetzt deutlich erkennbar. „Wir sind guter Dinge und danken für die bisherige Unterstützung“, so Pfarrer Johannes Romann. Spenden unter: Sparkasse Bochum (BLZ 43050001), Konto Nr. 631 58 73.

Wicho Herrmann

Kommentare
Aus dem Ressort
Grumme als Vorbild für Japan
Sozialarbeit
Wissenschaftlicher zu Gast im Stadtteilladen. Dr. Wataru Katsumata: Die Arbeit mit alten Menschen ist eine große Herausforderung für die japanische...
Einbrecher in Bochumer Kleingärten werden immer dreister
Diebstahl
Wenn der Winter naht, dann häufen sich in den Parzellen die Diebstähle. Ein Kleingärtner gibt Tipps, wie Laubenpieper sich besser schützen können.
Team mit Bochumer Bergsteigern auf dem Dach der Welt
Abenteuer Mount Everest
Gruppe mit dem Bogestra-Busfahrer Reinhard Salewski bezwingt den höchsten Berg der Welt. Ab 4000 Metern wird Luft zum Atmen wirklich sehr dünn.
Riemker feiern einen Weihnachtsmarkt der guten Laune
Weihnachtsmarkt
St.-Franziskus-Gemeinde und DJK Adler Riemke feiern mit ihren Besuchern ein stimmungsvolles Fest. Der Andrang ist groß – und der Glühwein schnell aus
Neue Chance für Flohmarktkleider
Design
Die gebürtige Bochumerin Annette Wolter haucht alten Kleidungsstücken neues Leben ein. Label „belle! ahoi“ begeistert Frauen für farbenfrohe...
Fotos und Videos
Traditionsfest
Bildgalerie
Dorffest Harpen
Empfang in Harpen
Bildgalerie
Maischützen
Karneval im Kolpinhaus in Bochum Harpen.
Bildgalerie
Stimmung im Saal