Kommentar

Nicht alle feiern mit

Die Ruhr-Universität wird 50 Jahre alt – und alle feiern mit. Schön wär’s. Reichlich Mühe haben sie sich an der Ruhr-Uni, bei der Stadt und Bo-Marketing gegeben. Sie haben gemacht, getan, geworben, geklappert. Sie haben Ideen entwickelt, Projekte angeschoben.

Ich glaube nicht, dass Bochums Bürger die Festivitäten so angenommen haben und so annehmen werden, wie es die Uni, wie es die vielen am Programm des Jubiläums beteiligten Menschen erhofft und auch verdient hätten. Die Beteiligung an „Bochums Bücher“ war überschaubar, die RUB-Gala ist weit davon entfernt ausverkauft zu sein. Wenn das Wetter stimmt, wird zumindest die „BlauPause“ viele, viele Besucher haben und die „Blaue Stunde“ ebenso ein Erfolg werden.

Die Ruhr-Uni ist noch nicht beim Bürger angekommen. In meiner Wahrnehmung hat sie nicht mehr als die halbe Strecke von Querenburg zur Stadtmitte geschafft. Aber sie ist ja auch erst 50 Jahre alt.