Neues Restaurant „Five“ zieht erfolgreiche Bilanz

Gib mir Fünf: Nach einem halben Jahr im „Five“ am Hellweg ziehen Küchenchef Boris Geigenmüller (re.) und Sommelier Tibor Werzl eine erfolgreiche Bilanz.
Gib mir Fünf: Nach einem halben Jahr im „Five“ am Hellweg ziehen Küchenchef Boris Geigenmüller (re.) und Sommelier Tibor Werzl eine erfolgreiche Bilanz.
Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Ein erfolgreicher Restaurant-Start, eine Party-Ankündigung und -Absage und manches mehr: Das BO-Geflüster wartet wieder mit Neuigkeiten auf.

Bochum.. Es war der vielleicht ambitionierteste Gastro-Neustart 2014: Vor sechs Monaten eröffnete das „Five“ am Hellweg 28. Jetzt ziehen Küchenchef Boris Geigenmüller und Sommelier Tibor Werzl eine erste Erfolgsbilanz. Der Livingroom-Ableger mit seinen 5-Gänge-Menüs nach Wahl (69 €) sei auf eine „super Resonanz“ gestoßen. Sicher ist: Das 20 Plätze kleine Restaurant ist eine große Bereicherung für die kulinarische Szene unserer Stadt.

Kellerparty, die zweite

Mit Wehmut verfolgen derzeit viele ehemalige Tauffenbach-Stammgäste die würdelose (und bislang gescheiterte) Zwangsversteigerung des einstigen Party-Treffs im Gerberviertel. Gregor Steinebach heißt die heimatlos gewordene TB-Gemeinde in seinem Ratskeller willkommen. Am Freitag, 5. Juni, steigt am Willy-Brandt-Platz die zweite „Kellerparty“ mit DJ, Schlagern, Hits und Oldies für die reifere Jugend. Der Eintritt ist diesmal frei. Los geht’s um 21 Uhr.

Falk Hoffmann fehlte

Etabliert haben sich die Karaoke-Partys im „Kult“. In dieser Woche berichteten wir über die munteren Mitsing-Feten im Dreieck – und vergaßen, neben Helmut „Manusch“ Schwalm seinen Geschäftspartner Falk Hoffmann zu erwähnen, der ebenso zu den Kult-Führungsfiguren zählt wie ein weiterer Partner. Fast könnten sie als eigener Chor auftreten....

Ü-30-Party fällt aus

Nicht gefeiert wird Samstagabend in der Stadtpark-Gastronomie. Entgegen der Ankündigung im Internet findet die Ü-30-Party erstmals seit dem Start Ende 2014 nicht statt. „Wir legen eine Sommerpause ein. Im August geht’s weiter“, erklärt Partymacher Cengiz Kocaman.

Wasserparty, die letzte

Zum 25. und letzten Mal ist am Donnerstag unter stehenden Ovationen die Shakespeare-Komödie „Was ihr wollt“ im Schauspielhaus gezeigt worden. Damit gehörte diese Aufführung seit seiner Premiere im November 2011 zu den langlebigsten an der Königsallee. Der Clou: Auf der Bühne entsteht im Laufe des Abends ein riesiger Swimmingpool, den das starke Ensemble mit viel Witz und Spielfreude zu nutzen weiß. Allen voran: Schauspielerin Jana Schulz, die auch in der neuen Spielzeit am Schauspielhaus zu sehen sein wird. Sie spielt die „Rose Bernd“ und in „Hiob“ (ab
6. September).

Espresso war gestern

Ein Kaffee in der City? Da traf man sich über viele Jahre an der Espresso-Bar unten im City-Point, wo schon Schauspiel-Legende Bruno Ganz einen Espresso schlürfte. Leider ist die Bar schon lange geschlossen, ebenso wie die erst kürzlich dicht gemachte „Chill Box“ an gleicher Stelle. Die Theke wurde abmontiert. Was dort bald aufmachen könnte? „Wir denken, in Kürze etwas Neues aus dem kulinarischen Bereich präsentieren zu können“, so Center-Manager Martin Schröter hoffnungsfroh.

Models auf Spitze

„Schön wie Ballett“: Unter diesem Motto zeigt Designerin Cordula Nolte mit ihrem Label „Spitzenweib“ neue Mode am heutigen Samstag, 10 bis 18 Uhr, am Südring 2-4. Der erste öffentliche Auftritt kürzlich im Audi-Zentrum Tiemeyer war bereits vielversprechend.