Neue Schilder locken in den Ortskern

Langendreer..  Große Schilder an den Ortseingängen weisen neuerdings darauf hin, dass die Geschäfte in Langendreer trotz der Baustellen nach wie vor gut erreichbar sind. Eine Idee örtlicher Kaufleute und der Industrie- und Handelskammer (IHK), deren Umsetzung durch die Bogestra allerdings auf sich warten ließ. „Ist bestimmt schon mehr als ein Jahr her, dass wir uns die Lage vor Ort angesehen haben und damals dringend anregten darauf hinzuweisen, dass das Langendreerer Geschäftszentrum keineswegs von der Außenwelt abgeschnitten ist“,erklärte IHK-Pressesprecher Jörg A. Linden auf WAZ-Anfrage.

Die Werbegemeinschaft Alter Bahnhof (WAB) freut sich über die Schilder, wurde über das Aufstellen allerdings auch nicht informiert. „Wir hatten uns daher schon gewundert“, sagt Frank-Dagobert Müller vom Vorstand der WAB. Gleichwohl findet er „alles gut, was uns nach vorne bringt.“ So sieht es auch Stadtteilmanager Karsten Höser: „Die Idee an sich finde ich positiv, aber ich hätte mir schon die Einbindung der lokalen Akteure gewünscht.“

Die Bogestra weist übrigens nicht nur mit den Schildern auf die weiterhin guten Einkaufsmöglichkeiten in Langendreer hin. Auch ein Bus fährt inzwischen Reklame.