Das aktuelle Wetter Bochum 11°C
Ermittlungen laufen weiter

Neue Einzelheiten zur Hundeattacke

27.12.2012 | 17:22 Uhr
Neue Einzelheiten zur Hundeattacke
Die Polizei hat inzwischen Ermittlungen eingeleitet, um die Attacke dreier ausgebrochener Hunde auf einen Jugendlichen und eine Katze aufzuklären.Foto: privat

Bochum. Neue Einzelheiten zur gefährlichen Attacke von drei aus einem Zwinger entlaufenen Hunden vom vergangenen Freitag in Goldhamme sind jetzt bekannt geworden. Dabei war am Abend vermutlich einer 17-jährigen in den Arm gebissen worden. Außerdem musste die Polizei zur Schusswaffe greifen. Einer der ausgerissenen Hunde erlitt Schussverletzungen. Doch offenbar gab es bereits am Nachmittag einen Vorfall in Goldhamme.

Anwohnerin Angelika Landers ging an diesem Freitag gegen 16 Uhr mit ihren beiden Enkelkindern, 8 und 10, durch die Kleingartenanlage „Am frohen Blick“. Die Kinder führten einen kleinen Hund mit und sie ihren Golden-Retriever-Mischling Charli. „Plötzlich tauchten diese aggressiven Hunde auf.“

Ermittlungen noch nicht abgeschlossen

Zehn Bisswunden, die beim Tierarzt versorgt werden mussten, erlitt der 14 Jahre alte Mischlingsrüde. Erst als ihr Mann mit einem Knüppel gekommen sei, habe man die Ausreißer-Hunde wieder vertreiben könne. „Ich habe noch am gleichen Tag bei der Polizei Anzeige erstattet“. Die Polizei bestätigt dies und teilt mit, dass die Ermittlungen in diesem Fall noch nicht abgeschlossen seien. Die Beamten seien noch dabei, die Ereignisse zu bewerten, da es mehrere Anrufe gegeben habe.

Unterdessen ist der von Polizeikugeln verletzte Hund ebenfalls im Tierheim Nach Einschätzung des Heims, werde die Stadt erst im neuen Jahr entscheiden, was mit den Hunden zu geschehen hat.

Michael Weeke



Kommentare
28.12.2012
09:29
Neue Einzelheiten zur Hundeattacke
von EduardM | #1

Und was sind nun die neuen Einzelheiten?

Aus dem Ressort
Opel baut in Bochum auf dem Gelände des Getriebswerks neu
Wirtschaft
Auf dem Gelände des Werks II errichtet die Adam Opel AG in Bochum bis 2016 den angekündigten 95 000 qm großen Erweiterungsbau seines Warenverteillagers. Das alte Lager wird modernisiert, alle Brachflächen werden der Stadt angeboten. 60 Millionen Euro werden in die gesamten Maßnahme investiert.
Abschied von Ferienvilla De Schulp im holländischen Nordwijk
De Schulp
Viele Bochumer machten in jungen Jahren Urlaub in der Herberge im holländischen Nordwijk. Deren Besitzer Ton Schalks ging jetzt in Rente, die Ferienvilla ist damit Geschichte. Der Kontakt nach Bochum aber bleibt, allein deshalb, weil Tons seit 26 Jahren mit Martina aus Altenbochum verheiratet ist.
Schweinerei im Rosalie-Adler-Seniorenzentrum
Therapieschwein
Über tierischen Besuch freuten sich die Bewohner des Rosalie-Adler-Zentrums in Dahlhausen. Therapieschwein Felix gab sich mal wieder die Ehre und sorgte für eine willkommene Abwechslung im Seniorenheim an der Dr.-C.-Otto-Straße. Ein Auftritt mit therapeutischem Hintergrund.
Bochums „Krümmede“ ist seit 117 Jahren kein schöner Ort
Stadtgeschichte
Das Bochumer Gefängnis ist, trotz vieler neuerer Anbauten, eines der ältesten in NRW. Seit 1897 werden hier Gefangene untergebracht. Die alten Hafthäuser sind Überbleibsel aus der Wilhelminischen Zeit und stehen heute unter Denkmalschutz.
Grönemeyer-Fans an der Kamera -Herbie, schenk mir ein Foto!
WAZ-Gewinnspiel
Am Sonntag gibt Herbert Grönemeyer ein Geheimkonzert in Hamburg. Die WAZ und Radio Bochum verlosten bei einem Foto-Gewinnspiel vier Karten. Eine Auswahl der eingesandten Bilder veröffentlichen wir in einer Fotostrecke.
Fotos und Videos
Leben an der Castroper
Bildgalerie
Strassen Serie
Weisse Bescheid - Was sind "Pimpernellen"?
Video
Ruhrgebiets-Sprache