Das aktuelle Wetter Bochum 16°C
Ermittlungen laufen weiter

Neue Einzelheiten zur Hundeattacke

27.12.2012 | 17:22 Uhr
Neue Einzelheiten zur Hundeattacke
Die Polizei hat inzwischen Ermittlungen eingeleitet, um die Attacke dreier ausgebrochener Hunde auf einen Jugendlichen und eine Katze aufzuklären.Foto: privat

Bochum. Neue Einzelheiten zur gefährlichen Attacke von drei aus einem Zwinger entlaufenen Hunden vom vergangenen Freitag in Goldhamme sind jetzt bekannt geworden. Dabei war am Abend vermutlich einer 17-jährigen in den Arm gebissen worden. Außerdem musste die Polizei zur Schusswaffe greifen. Einer der ausgerissenen Hunde erlitt Schussverletzungen. Doch offenbar gab es bereits am Nachmittag einen Vorfall in Goldhamme.

Anwohnerin Angelika Landers ging an diesem Freitag gegen 16 Uhr mit ihren beiden Enkelkindern, 8 und 10, durch die Kleingartenanlage „Am frohen Blick“. Die Kinder führten einen kleinen Hund mit und sie ihren Golden-Retriever-Mischling Charli. „Plötzlich tauchten diese aggressiven Hunde auf.“

Ermittlungen noch nicht abgeschlossen

Zehn Bisswunden, die beim Tierarzt versorgt werden mussten, erlitt der 14 Jahre alte Mischlingsrüde. Erst als ihr Mann mit einem Knüppel gekommen sei, habe man die Ausreißer-Hunde wieder vertreiben könne. „Ich habe noch am gleichen Tag bei der Polizei Anzeige erstattet“. Die Polizei bestätigt dies und teilt mit, dass die Ermittlungen in diesem Fall noch nicht abgeschlossen seien. Die Beamten seien noch dabei, die Ereignisse zu bewerten, da es mehrere Anrufe gegeben habe.

Unterdessen ist der von Polizeikugeln verletzte Hund ebenfalls im Tierheim Nach Einschätzung des Heims, werde die Stadt erst im neuen Jahr entscheiden, was mit den Hunden zu geschehen hat.

Michael Weeke


Kommentare
28.12.2012
09:29
Neue Einzelheiten zur Hundeattacke
von EduardM | #1

Und was sind nun die neuen Einzelheiten?

Aus dem Ressort
Urlaub von Herrchen
Tiere
In der Hundepension des Tierschutzvereins Bochum finden bis zu 15 Hunde ein vorübergehendes Zuhause, wenn ihre Besitzer im Urlaub sind.
Gemeinsam den Alltag meistern
Pflege
Die 77-jährige Hannelore Friedrich ist nach einem Schlaganfall auf Pflege angewiesen. Ihre Familie hat sich entschieden, sie zu Hause zu betreuen.
Bochums Bürger können Stadt jetzt elektronisch Mängel melden
Bürger-Service
Mit einem elekronischen Kummerkasten, einem sogenannten Mängel-Melder, können Bochumer Bürger ab sofort per Internet an die Stadt wenden, um über Probleme aus ganz verschiedenen Bereichen in der Stadt zu berichten. Die Stadt sichert zu, dass den Anregungen auch nachgegangen wird.
SPD-Abgeordneter Yüksel wettert auf Facebook gegen USA
Eklat
Die USA als "größte Bedrohung des Weltfriedens": Mit einem umstrittenen Posting hat der sozialdemokratische NRW-Landtagsabgeordnete Serdar Yüksel einen Eklat ausgelöst und seine Partei in Verlegenheit gebracht. Denn in der Ukraine-Krise kämpft die SPD ohnehin schon um einen erkennbaren Kurs.
Vermisster 87-Jähriger aus Wattenscheid ist wieder da
Vermisste Person
Seit Montagmittag suchte die Polizei Bochum nach einem 87-Jährigen aus Wattenscheid. Aufmerksame Anwohner, eine 37-jährige Wattenscheiderin mit ihrem 11-jährigen Sohn, fanden den Senior in einem Gebüsch, unweit des Zeppelindamms. Der Mann wurde in ein Krankenhaus in Wattenscheid gebracht.
Umfrage
Die Initiative „Industrie Mittleres Ruhrgebiet“ schlägt vor, zur Sanierung der Stadtfinanzen die Gewerbesteuer zu senken, um Firmen anzulocken . Bochums Kämmerer ist hingegen für eine Erhöhung dieser Steuer. Was meinen Sie?
 
Fotos und Videos
Rhönstraße und Rhönplatz
Bildgalerie
Straßenserie
"Pyro Games" in Bochum
Video
Feuerwerk
Farbenfrohes Holi-Festival
Bildgalerie
Westpark
Hundesport
Bildgalerie
Bulldoggen präsentieren...