Nachtforum dreht sich um „Laser und Licht für mehr Sehkraft“

Um das Thema „Laser und Licht für mehr Sehkraft“ dreht sich das WAZ-Nachtforum am kommenden Donnerstag, 18. Juni, von 19 Uhr an in der Cafeteria des Universitätsklinikums des Knappschaftskrankenhauses (In der Schornau 23 - 25).

In einem einführenden Gespräch zwischen den Patienten Anika Durgo und Klaus Salemka mit Dr. Matthias Elling, dem leitenden Oberarzt der Augenklinik im Universitätsklinikum des Knappschaftskrankenhauses, wird es unter anderem um operative Möglichkeiten zur Verbesserung des Sehvermögens gehen.

Operation in der Augenklinik

Für eine OP in der Augenklinik des Universitätsklinikums des Knappschaftskrankenhauses hatte sich etwa Anika Durgo, einst kurzsichtig und Brillenträgerin, entschieden. Ein halbes Jahr später hat die 39-Jährige auf dem rechten Auge 100 Prozent Sehkraft, auf dem linken ist ein Rest von 0,25 Dioptrien geblieben. Eine Brille braucht sie aber nur noch zum Schutz gegen die Sonne.

Wie immer stehen auch Vorträge auf dem Programm. Sprechen werden Dr. Elling (Laser und Licht für . . . die Hornhaut), Prof. Dr. Burkhard Dick, Direktor der Augenklinik Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus (Laser und Licht für . . . die Linse), und Dr. Inga Kersten-Gomez, Oberärztin der Augenklinik Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus (Laser und Licht für . . . die Netzhaut). Die Mediziner stehen zum Ausklang bei Imbiss und Getränken für persönliche Gespräche bereit.

Moderiert wird das Nachtforum wie immer von WAZ-Redaktionsleiter Thomas Schmitt.. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldungen sind möglich unter der kostenfreien Rufnummer: 0800/60 60 710.