Mittelalterfest verspricht fünf Stunden Spaß

Burgen, Ritter und Burgfräulein stehen am Mittwoch, 15. Juli, im Kinder- und Jugendfreizeithaus Riemke, Am Hausacker 45a, im Blickpunkt. Im Rahmen der Aktivitäten zum Bochumer Ferienpass dürfen sich Kinder von 12 bis 17 Uhr auf ein umfangreiches Programm freuen.

So können sie mit viel Kreativität Schwerter und Schilde verzieren, Gewänder gestalten und Schmuck herstellen. Auf dem Turnier-Platz lernen sie unter Anleitung die Kunst des Bogenschießens und Schwertkampfes. Auf dem mittelalterlichen Schwebebalken und beim Hufeisenwerfen sowie am Nagelbalken und an der Wurfbude können die Kinder ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Die Kleinsten üben mit ungefährlichen Gummipfeilen das Armbrustschießen. Zudem studieren die Kinder Tänze nach mittelalterlichem Klang ein. Im Märchenzelt liest Esther Münch vor. Darüber hinaus studieren Interessierte Tänze nach mittelalterlichen Klängen ein.

Der Eintritt zum Mittelalterfest ist frei. Für Schwerter und Schilde sowie für Speis und Trank fällt ein kleiner Kostenbeitrag an. Auch erwachsene Besucher sind herzlich willkommen. Unterstützung erhält das Team des Freizeitzentrums Riemke von der Agentur „Past Present Promotions“ mit ihren mittelalterlichen Zelten, Ständen und Kostümen, den Mitarbeitern der anderen Freizeithäuser und des Stadtsportbundes sowie von ehrenamtlichen Kräften.