Das aktuelle Wetter Bochum 17°C
Vonovia

Mieter verweigern Zuzahlungen zur „Verbesserung der Wohnqualität“

29.01.2016 | 06:00 Uhr
Mieter verweigern Zuzahlungen zur „Verbesserung der Wohnqualität“
In der Hauptverwaltung an der Philippstraße (hier bei der Umfirmierung im Herbst 2015) bewirtschaftet Vonovia bundesweit rund 370 000 WohnungenFoto: Roland Weihrauch

Bochum.  Vonovia fordert höhere Betriebskosten für neuen Hausmeister-Service und Wartung von Wasserfiltern. Dagegen rührt sich Widerstand in Bochum.

„Will die Vonovia auf dem Rücken der Mieter die Übernahme der ,Deutsche Wohnen’ finanzieren?“, argwöhnt Karl-Heinz Kaspar. Für „fragwürdig“ hält der Oberdahlhausener zusätzliche Zahlungen für Hausmeisterdienste und die Wartung von Wasserfiltern.

Seit 48 Jahren lebt Karl-Heinz Kaspar mit seiner Frau Monika am Höhenweg 99. Seit Jahresbeginn werden ihnen „und etlichen weiteren Mietern hier in der Siedlung“ höhere Betriebskosten in Rechnung gestellt. Der Wohnungs-Multi Vonovia mit Sitz in Bochum (früher Deutsche Annington) verlangt von den Mietern zwei Zuschläge:

– Zur „Verbesserung der Wohnqualität“ sei in der Siedlung ein Hausmeisterdienst eingerichtet worden. Die Mitarbeiter sollen u.a. die Gemeinschaftsräume, Müllstandplätze, Beleuchtung, Aufzugs- und Heizungsanlagen kontrollieren. Jährliche Gesamtkosten für das Haus: 1366,85 Euro. Jährliche Umlage für die Kaspars: 113,90 Euro.
– Auf 200 Euro veranschlagt Vonovia die zweimal jährliche Wartung des Wasserfilters. Dazu sei man per Gesetz verpflichtet, heißt es im Brief an die Mieter, auf die die Kosten gleichfalls umgelegt werden.

Kein Bedarf für „Aufpasser“

Wirtschaft
Immobilienriese Vonovia bleibt in Bochum

DAX-Unternehmen Vonovia baut 2017 auf einer 30.000 Quadratmeter großen Fläche an der Universitätsstraße neue Hauptverwaltung für 1000 Mitarbeiter.

„Nach meinen Recherchen gibt es für die Filterwartung keineswegs eine gesetzliche Verpflichtung“, entgegnet Karl-Heinz Kaspar. Als „überflüssig“ empfindet der 78-Jährige die Hausmeisterdienste: „Wir älteren Mieter haben uns in all den Jahrzehnten selbst um die Dinge gekümmert, die uns jetzt als neuer Service verkauft werden. Wir haben keinen Bedarf für einen teuren Hausmeister oder Aufpasser!“

Die Kaspars haben Widerspruch eingelegt. Vonovia (7500 Wohnungen in Bochum) bekräftigt derweil beide Zuschläge. „Bei den Filtern gab es in der Vergangenheit Sicht- und Funktionskontrollen durch die Objektbetreuer. Bei Bedarf wurden Fachfirmen zugezogen; die Kosten haben wir aus Kulanzgründen selbst getragen“, so Sprecherin Bettina Benner. Ab 2016 erfolge eine zweimal jährliche Wartung direkt durch einen Fachbetrieb. „Diese Untersuchungen sind vorgeschrieben und werden über die Betriebskosten abgerechnet.“

Der Hausmeister-Service werde bereits in den meisten Vonovia-Siedlungen vorgehalten, schildert Bettina Benner auf Anfrage. „Wir haben jetzt ein paar restliche Siedlungen angeschlossen.“ Die „Objektbetreuer“ sollen „Defekte und Missstände schneller beseitigen helfen, was sich letztendlich positiv auf die Kundenzufriedenheit auswirkt. Alle profitieren davon“.

WAZ-Leser Kaspar bleibt bei seiner Ablehnung. Er verweist auf seinen Mietvertrag: „Von einem Hausmeister steht dort nichts.“ Der Mieterverein pflichtet ihm bei: „Dann muss man auch nichts zahlen.“

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Mieter verweigern Zuzahlungen zur „Verbesserung der Wohnqualität“
    Seite 2: Mieterverein: Vertrag ist entscheidend

1 | 2

Kommentare
31.01.2016
15:04
Mieter verweigern Zuzahlungen zur „Verbesserung der Wohnqualität“
von ausmpottig | #9

Die Venovia lügt!
Statt eines Hausmeisters gibt es eine "Objektbetreuerin", die mit schuldigem Blick durch die Siedlung schleicht und nicht einmal...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Ferienaktion
Sönke Wortmann führt Regie
Bildgalerie
Kulur
article
11504159
Mieter verweigern Zuzahlungen zur „Verbesserung der Wohnqualität“
Mieter verweigern Zuzahlungen zur „Verbesserung der Wohnqualität“
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/mieter-verweigern-zuzahlungen-zur-verbesserung-der-wohnqualitaet-id11504159.html
2016-01-29 06:00
Vonovia, Deutsche Wohnen, Wirtschaft, Bochum, Mieter. Mietschutz,
Bochum