MEIN JOB: Sachbearbeiterin Mahnverfahren

Mit dem GMV, dem gerichtlichen Mahnverfahren, beschäftigt ist Anja Przybilla bei Creditreform. Die 27-jährige Bochumerin ist seit sechseinhalb Jahren im Unternehmen. Absolviert hat sie im Haus die Ausbildung zur Bürokauffrau.

Gerichtliches Mahnverfahren – das hört sich wenig freudvoll an? „Das ist gar nicht so“, sagt sie. Es komme auf die Einstellung und auch auf den Ton an. Wenn Schuldner im Büro vorbeikommen, etwa um Rückzahlungsmodalitäten zu klären, verlaufe das Gespräch meistens freundlich. „Ausnahmen gibt es dabei immer.“

Freundschaftlich sei das Arbeitsklima im Büro, mit einigen Kolleginnen treibe sie auch gemeinsam Sport. Das tägliche Pensum an Mahnbescheiden, Vollstreckungsbescheiden oder Zwangsvollstreckungen sei allerdings nicht ohne – zumal einige bisweilen auch ziemlich verzwickt sein können. Tatsächlich räumt Inhaber Philipp Böhme ein: „Die Zahl der komplizierten Fälle hat zugenommen.“