Mehr Gäste als Plätze beim Open-air-Gottesdienst

Querenburg..  Großer Andrang beim traditionellen Freiluft-Gottesdienst der ev. Universitätsgemeinde im Botanischen Garten der Ruhr-Universität: Mehr als 160 Besucher strömten bei bestem Wetter zu den Info-Pavillons, um dem von Pfarrer Michael Wuschka und Pfarrerin Adelheid Neserke gestalteten Gottesdienst beizuwohnen.

„Das war der beste Freiluft-Gottesdienst, den wir seit langem hatten“, schwärmt Presbyter Hans-Peter Zoller. „Es kamen so viele Besucher wie noch nie, einige mussten sogar stehen, weil alle Sitzplätze besetzt waren.“ Während Wuschka die Predigt für die Erwachsenen hielt, gab es auf einer Freifläche außer Hörweite einen speziellen Gottesdienst für die anwesenden Kinder von Pfarrerin Neserke, die seit Februar Teil der Gemeinde Querenburg ist.

Presbyter Zoller, der bislang unter anderem die Gemeindebriefredaktion und die Webseite der Gemeinde betreute und vor kurzem 75 Jahre alt geworden ist, wurde an diesem Tag in den Ruhestand verabschiedet. Er will aber weiterhin in der Gemeinde aktiv sein. „Und jetzt muss ja auch erst jemand gefunden werden, der meine Aufgaben übernimmt“, so Zoller.