Markthändler sehen wenig Probleme mit den Autos

Die Markthändler sehen kein großes Problem in dem Befahren des Marktplatzes. „Die Fläche, auf der wir stehen und unsere Ware anbieten, ist ja immer kleiner geworden. Da bleibt auch genug Platz zum Parken“, sagt Robert Koitka aus Altenbochum, der jeden Mittwoch und Samstag mit seinem Verkaufswagen nach Werne kommt. Von Unfällen hat er noch nichts mitbekommen. Es komme aber durchaus vor, dass manche Autofahrer zu schnell über den Marktplatz fahren. „Das ist dann schon gefährlich.“

Der Idee, den Markt räumlich nach hinten zu verschieben, steht Robert Koitka aufgeschlossen gegenüber. „Uns ist im Prinzip egal, wo wir stehen.“