Manga-Figur originalgetreu abbilden

Michelle (15) stellt das kleine Mädchen Annie aus dem MOBA Spiel League of Legends dar, welche laut ihr mit Feuer und ihrem Bären namens Tibbers kämpft. Michelle landet mit diesem Cosplay auf dem 2. Platz.
Michelle (15) stellt das kleine Mädchen Annie aus dem MOBA Spiel League of Legends dar, welche laut ihr mit Feuer und ihrem Bären namens Tibbers kämpft. Michelle landet mit diesem Cosplay auf dem 2. Platz.
Foto: FUNKE Foto Services / Olaf Ziegler
Was wir bereits wissen
In der Gerther Jugendbücherei gab’s bei der ersten Anime-Nacht als Höhepunkt einen Cosplay-Wettbewerb. Japanischer Verkleidungstrend ist sehr beliebt.

Bochum-Gerthe.. Die erste Anime-Nacht (japanische Zeichentrickfilme) zog eigenwillige Gestalten in die Stadtteilbücherei Gerthe. Höhepunkt nach einer Filmvorführung war der Cosplay-Wettbewerb. Bei Cosplay (japanischer Verkleidungstrend, der rasch nach Europa schwappte) stellt der Teilnehmer eine Figur aus Manga, Anime, Computerspiel oder Film möglichst originalgetreu dar. In der Jugendbücherei, die im November eröffnet wurde, verwandelten sich die Jugendlichen in ihre Comic-Heldinnen und -Helden und präsentieren sich fotogen. Fünf der insgesamt 24 Gäste nahmen am Wettbewerb teil.

„Ich bin hier der Kämpfer Son-Goten aus Dragon Ball Z“, erklärte zum Beispiel der zwölfjährige Christian aus der Peter-Petersen-Schule stolz. Sein T-Shirt stellte der Junge aus Bochum-Werne dafür selbst her.

Als Ninja-Krieger „Naruto“ trat wiederum Toby auf. Mit seiner Maske und seinem Umhang sah der Kämpfer aus dem gleichnamigen Manga richtig gefährlich aus.

Viel Applaus für Mitwirkende

Putzig anzuschauen, aber nicht weniger gefährlich war die Rollenfigur von Michelle: Sie präsentierte „Annie, das Kind der Finsternis“ aus Computerspiel League of Legends. „Ich kämpfe mit Feuer und mit meinem Chibba“, so die 14-Jährige von der Anne-Frank-Realschule. Chibba ist ein Bär, der bis zu neun Meter groß werden kann und Gegner aus der Luft angreift.

Der 16-jährige Moritz wirkte da mit roten Haaren und sandbraunem Anzug schon erwachsener und seriös. „Ich spielte den Sohn Battler aus einer reichen japanischen Familie“, erklärte der Schüler von der Heinrich-von-Kleist-Schule. Dessen Aufgabe: Seine Familie vor einer gefährlichen Hexe zu retten. „Dazu muss ich nur schlau sein“, so Moritz weiter, der im Wettbewerb das Rennen machte, denn sein Kostüm war sehr nah an der Figur. Auf den folgenden Plätzen landeten Michelle (14), Michelle 16), Tobi und Christian.

Alle Mitwirkenden erhielten viel Applaus. Büchereimitarbeiterin Corinna Buchheim – verkleidet als „Frau Astrid“ aus „Drachen zähmen leicht gemacht II“ verteilte anschließend im Namen der Jury die Preise.

Nächste Veranstaltung geht in Planung

Die Fachwirtin für Medien hatte auch die Idee zur Anime-Nacht. „Ich kenne solche Cosplays, weil ich selbst Manga- und Anime-Fan bin“, erklärte sie. Die neu eingerichtete Jugendbücherei sollte zudem durch passende Veranstaltungen gefördert werden. Und schon war das Angebot geboren.

„Unser Ziel ist es, Jugendliche für die Mediennutzung in der Bibliothek anzusprechen. Sie sind unsere schwächsten Nutzer“, so Corinna Buchheim weiter. Über das große Interesse der Jugendlichen an der Anime-Nacht war sie deshalb sehr glücklich.

Petra Dückershoff, Vorsitzende des Fördervereins der Bücherei Gerthe „erlesen e.V.“, war ebenso zufrieden: „Perfekt! Mit dieser ersten Abendveranstaltung ist es uns gelungen, diese Gruppe zu erreichen.“ Nun geht die nächste Veranstaltung in Planung.

Mangas zeichnen in Gerthe beliebt

Anime bezeichnet in Japan produzierte Zeichentrickfilme. In Japan selbst steht Anime für alle Arten von Animationsfilmen, für die im eigenen Land produzierten ebenso wie für importierte. Er bildet das Pendant zum Manga, dem japanischen Comic (Quelle: Wikipedia).

Das Zeichnen von Mangas und weiteren Comic-Figuren hat in der Bücherei Gerthe schon Tradition. Seit 2012 ist das ein beliebtes Angebot des Fördervereins „erlesen e.V.“ für die Sommerferien.

Die Anime-Nacht unterstützten die Stadtwerke Bochum und der Förderverein der Bücherei.