Linienbus macht Notbremsung - Zwei Verletzte

Foto: Holger Schmälzger

Bochum..  Nach einer Notbremsung eines Linienbusses am Hauptbahnhof sind zwei Fahrgäste verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wollte der Busfahrer (53) am Donnerstag um 9.20 Uhr vom Busbahnhof am Kurt-Schumacher-Platz nach links auf den Südring einbiegen. Er befand sich hinter einem anderen Linienbus. Als die Ampel, die extra für die Busse eingerichtet ist, Grün zeigte, setzte sich der erste Wagen in Bewegung und bog ab. Danach fuhr der 53-jährige Busfahrer los.

Doch dann musste er eine Vollbremsung machen, um nicht mit einem Auto zu kollidieren. Dessen bislang unbekannter Fahrer war auf dem linken Fahrstreifen des Kurt-Schumacher-Platzes in Richtung Westen unterwegs und fuhr einfach davon. Es soll sich um einen roten VW Polo oder VW Fox gehandelt haben.

Das Verkehrskommissariat sucht Zeugen des Vorfalls und bittet, sich unter der Rufnummer 0234/909-5205 zu melden.