Das aktuelle Wetter Bochum 17°C
Verkehr

Lösung für Pontonbrücke in Sichtweite

21.07.2012 | 07:00 Uhr
Lösung für Pontonbrücke in Sichtweite
Fährt bald ein Kleinbus über die Pontonbrücke in Dahlhausen? Foto: Marcus Simaitis

Dahlhausen.  Ein Kleinbus soll gehbehinderte Fahrgäste sicher über die Brücke bringen. Dieser Vorschlag der CDU-Fraktion findet breite Zustimmung. Die Bogestra soll den Einsatz des Busses prüfen.

Fährt bald ein Kleinbus über die Dahlhauser Pontonbrücke? Diese Option wird derzeit in der Bezirksvertretung diskutiert. Die CDU-Fraktion regte in der letzten Sitzung durch den stellvertretenden Bezirksbürgermeister Friedhelm Nentwig an, zur Verbesserung des Personennahverkehrs über die Brücke den Einsatz eines Kleinbusses durch die Bogestra (Linie 359) und die Evag (Linie 180) bis zur nächsten Sitzung im September zu prüfen.

Der Vorschlag sieht vor, dass ein Kleinbus, der vom Gewicht und von der Breite her die Schwimmbrücke befahren darf, auf der Südseite der Brücke stationiert wird. Der Fahrer der Linie 180 bittet die Fahrgäste, die mit der Linie 359 auf der Bochumer Seite die Fahrt fortsetzen wollen, in den Kleinbus umzusteigen und fährt sie über die Brücke.

Vorteilhaft wäre, wenn der Fahrer bis zum Bahnhof Dahlhausen fahren würde. Er nimmt die in umgekehrter Richtung fahrenden Personen auf und fährt sie über die Brücke bis zur Linie 180, mit dem die Fahrt in Richtung Burgaltendorf dann fortgesetzt werden kann.

Vorschlag stammt von einem pensionierten Busfahrer

Dieser Vorschlag, so Nentwig, sei seiner Fraktion von einem pensionierten Busfahrer der Bogestra unterbreitet worden, der in einer solchen Lösung ein ideales Instrument sehen würde, um das leidige Brückenüberquerungsproblem für Busbenutzer über die Brücke zu lösen. Zur Vermeidung einer großen Investition, so Nentwig, würde schon ein funktionstüchtiges, gebrauchtes Fahrzeug ausreichen. Der Fraktionsvorsitzende der SPD, Marc Gräf, schließt sich dieser Anregung an. Auch er sieht in dieser Maßnahme eine Lösungsmöglichkeit für das nun schon seit fast zwei Jahren aktuelle Problem.

Gisbert Frömgen


Kommentare
08.10.2012
20:47
Lösung für Pontonbrücke in Sichtweite
von noeppi1 | #4

Nun werdet mal nicht feierlich!
Von wegen Kleinbusse!
So lange noch Geld für die Fiedelbude ( Musikzentrum) gebraucht wird, wird geschwommen.

27.07.2012
21:33
Lösung für Pontonbrücke in Sichtweite
von Vami | #3

alles schön und gut aber eine vernünftige Lösung für die Brücke an der Deimkestrasse wäre auch mal nicht schlecht

23.07.2012
21:57
Lösung für Pontonbrücke in Sichtweite
von drmccoy | #2

Warum fährt der Kleinbus nicht direkt von Burgaltendorf bis Bochum Dahlhausen Bf?

22.07.2012
21:31
Aha....
von PeterEnis | #1

....mal wieder eine Lösung in Sicht. Soso... interessant!
Bitte auch gleich für den Schwerlastverkehr freigeben!

2 Antworten
Lösung für Pontonbrücke in Sichtweite
von Gehfott | #1-1

...aber sonst alles frisch ??

Lösung für Pontonbrücke in Sichtweite
von zensek1 | #1-2

Viel trinken soll ja helfen. Ich empfehle VIO :-))

Aus dem Ressort
Bochumer Armenier gedenken der Opfer des Völkermordes
Genozid
Angehörige der armenischen Diaspora gedachten der Opfer des Genozids von 1915/16 in der Lindener Christuskirche. Sie fordern dessen Anerkennung: nicht nur in der Türkei, sondern auch in Deutschland. Die türkischstämmige Politikerin Sevim Dağdelen (MdB, Die Linke) sprach sich für ein „Ende der...
Kölner Kunsthistorikerin untersucht Stiepeler Dorfkirche
Kirchenkunst
Die über 800 Jahre alten romanischen Wandgemälde in der Stiepeler Dorfkirche werden im Rahmen eines Forschungsprojekts des Landschaftsverbands genau analysiert. Die Gottesdienste finden bis April im Lutherhaus statt. Wissenschaftler interessiert Zustand und Details der Malereien.
„Die Lange Nacht der Kunst“ in Bochum brachte Religion, Musik und Literatur zusammen
Kultursommer
Vortrag, Lesung und viel Musik: Auch die vierte Ausgabe der „Langen Nacht der Kunst“ an der Dorfkirche präsentierte sich vielfältig und vom dargebotenen Programm her höchst ambitioniert.
Zinkdach soll Stiepeler Malakowturm retten
Denkmalschutz
Knappenverein Schlägel & Eisen und der Stiepeler Verein für Heimatforschung suchen Sponsoren für die Erhaltung des Malakowturms des ehemaligen Steinkohlebergwerks „Brockhauser Tiefbau“. Das Bauwerk ist das einzige seiner Art im Ruhrgebiet, da der Turm aus Bruchstein gebaut wurde.
Südbad-Mitarbeiter verzichten auf freien Tag
Freibad
Während der Schulferien soll das Freibad bei gutem Wetter ab sofort auch montags geöffnet sein. Wolfgang Horneck (CDU) nennt die Kritik der Politiker an der tageweisen Schließung aus Spargründen „scheinheilig“.
Umfrage
Die Stadt möchte Bochum zu einer Marke machen. Ist das eine gute Idee oder geht der Schuss nach hinten los?

Die Stadt möchte Bochum zu einer Marke machen. Ist das eine gute Idee oder geht der Schuss nach hinten los?

 
Fotos und Videos
Krippenmuseum
Bildgalerie
Fotostrecke
Bochum damals
Bildgalerie
Fotos
Rekord-Ergebnisse auf der "Meile"
Bildgalerie
Fotostrecke
Macht sie nass
Bildgalerie
Fotostrecke