Das aktuelle Wetter Bochum 12°C
Linden Dahlhausen

Ein Programm für jeden Blutdruck

22.08.2008 | 16:45 Uhr

Orientalische Tänze, Konzentration an der "Klapperschlange" und viel Musik beim Oberdahlhauser Treff der SPD

Petrus machte mit: Der Hof der alten Schule wurde wieder zum Treffpunkt im Stadtteil.

Oberdahlhausen. Traditionsgemäß direkt nach den Schulferien startete der 26. Oberdahlhauser Treff. Bei herrlichem Wetter konnte der 1. Vorsitzende der Dahlhauser SPD, Helmut Börger, viele Gäste auf dem Hof der alten Schule an der Kassenberger Straße 160 begrüßen.

Mit der Zusammenstellung des Programms hatte der Festausschuss des Ortsvereins die richtige Wahl getroffen, um Alt und Jung etwas Besonders zu bieten. Während sich zur Kaffeezeit Schlangen am Kuchenbüfett bildeten, nutzten die Kinder und Jugendlichen das Spielangebot. Kicker-Automat, Button-Maschine, Torwandschießen, Fußballslalom und "Klapperschlange" ließen bei den bunt geschminkten Kindern keine Langeweile aufkommen. Einen Höhepunkt bildete diesmal der Auftritt der Herner Bauchtanzgruppe "Pyramide", die mit ihren orientalischen Tänzen und farbenprächtigen, zarten Schleiern die Gäste in ihren Bann zog und zum Mitmachen aufforderte. Da kam der Blutdruck nicht nur bei so manchen Herren in Wallung, wer es genau wissen wollte, konnte sich direkt in die Hände des ambulanten Pflegedienstes "Blaue Rose" begeben, der neben Blutdruck- und Blutzuckermessungen auch Beratungen anbot.

Bis in den späten Abend sorgte auf dem Schulhof der Lindener DJ "Gregor" mit fetziger Musik für Stimmung, während im Gebäude eine Oldiedisco das Kontrastprogramm bildete.

Bei Reibekuchen, Currywurst, Bier und Cocktails kamen die Gäste wieder mit ihren Bezirkspolitikern ins Gespräch, zu denen neben den Ratsmitgliedern Manfred Wittmann und Peter Reinirkens, Bezirksbürgermeisterin Doris Erdmann, Bezirksfraktionschef Norbert Konegen auch der Landtagsabgeordnete Thomas Eiskirch zählte.



Kommentare
Aus dem Ressort
Auf dem Gnadenhof – Wie ein Bochumer Tiere vorm Tod rettet
Gnadenhof
Im tiefsten Bochumer Süden liegt der ,Tierschutzhof im Ruhrtal’. Winfried Kaiser hat sich dort einen Lebenstraum erfüllt - er rettet Pferde und Hunde vor dem Tod. Die Tiere haben schwere Schicksale hinter sich. Unter Kaisers Obhut blühen sie wieder auf.
Junge und alte Weitmarer feiern beim Gemeindefest gemeinsam
St. Franziskus
Beim Gemeindefest von St. Franziskus hatten alle ihren Spaß: die Kinder auf der Hüpfburg und beim Zauberer, die Erwachsenen in den gemütlichen Zelten. Einer der Höhepunkte war der Auftritt der Ruhrkadetten beim Frühschoppen.
Gemeinde wirbt mit Banner für die ,Offene Matthäuskirche’
Ruheort
Die Matthäuskirche ist eine der ältesten in Bochum. Die evangelische Gemeinde will das bekannter machen: Sie wirbt für einen Besuch – und lockt mit Stille.
Radsport-Pionier Günter Krautscheid organisiert Rennen
Sport
Im Kirchviertel steigt Sonntag, 24. August, das große Radrennen ,Rund um die Bruchstraße’. Ein französischer Weltstar der Fixie-Szene soll Zuschauer zur Strecke locken: Thibaut Lhenry gilt als einer der besten Fahrer seines Metiers. Auch in Bochum haben Ein-Gang-Räder Anhänger.
Vergessene "Sinnlos-Schilder" verwirren Bochumer Autofahrer
Verkehr
Auf zwei der größten Bochumer Straßen verwirren seit Wochen offenbar zwecklose Schilder die Autofahrer. Sowohl an der Hattinger als auch an der Universitätsstraße weisen sie auf längst vergangene Ereignisse hin. Zumindest eines der Schilder wurde schlicht vergessen.
Fotos und Videos
Krippenmuseum
Bildgalerie
Fotostrecke
Bochum damals
Bildgalerie
Fotos
Rekord-Ergebnisse auf der "Meile"
Bildgalerie
Fotostrecke
Macht sie nass
Bildgalerie
Fotostrecke