Legat wollte bei VfL-Sieg nackt durch Bochum laufen

Die „Höhlenqualen“ im Dschungelcamp hat Thorsten Legat überstanden. Jetzt hofft er auf einen Sieg des Vfl Bochum gegen Bayern München.
Die „Höhlenqualen“ im Dschungelcamp hat Thorsten Legat überstanden. Jetzt hofft er auf einen Sieg des Vfl Bochum gegen Bayern München.
Was wir bereits wissen
  • Fußball-Kultfigur und Ur-Bochumer Thorsten Legat verspricht nackt über die Castroper Straße zu laufen.
  • Voraussetzung: Der VfL Bochum muss das Pokalspiel gegen Bayern München gewinnen.
  • Besonderer Clou: "Unterwegs hau ich Fiege Pils weg", sagte Legat.

Bochum.. Der Bochumer Junge und Ex-Bundesligaprofi Thorsten Legat fieberte dem Viertelfinalspiel des VfL Bochum gegen Bayern München im DFB-Pokal entgegen. Kürzlich erst wurde ein Video auf der Facebookseite "So ist Fußball" veröffentlicht, in dem Legat dem Bochumer Team Mut zuspricht ("Kasalla ist mit euch").

Dann hatte der Kulttrainer des FC Remscheid nachgelegt. In einem am Mittwoch hochgeladenem Video versprach Thorsten Legat: "Also sollte Bochum die Sensation gelingen, gegen Bayern zu gewinnen, garantiere ich euch, ich als eingefleischter Bochumer, der Bochum liebt und alles gibt, werde dann die Castroper Straße wie früher nackig rauf und runter laufen und hau mir unterwegs 'ne Fiege Pils weg. Das verspreche ich. Das werde ich machen."

Ob dieses Versprechen die Mannschaft motiviert hat? Seine Fans würde Legat, der von den RTL-Zuschauern auf den dritten Platz bei der Dschungel-Sendung "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" gewählt wurde, wohl mit seiner Flitzer-Einlage erfreuen.

Verbeek: Mannschaft muss an sich glauben

Indes hatte der Trainer des Zweitligisten gefordert, dass seine Mannschaft gegen den FC Bayern München mutig auftritt. "Wir wollen versuchen, das Halbfinale zu erreichen. Das wird schwer. Aber es ist schön, so ein Spiel gegen eine der besten Mannschaften aus Europa zu haben", sagte Bochums Trainer Gerjan Verbeek vor dem Pokalhit.


Von seiner Elf erwarte er, nicht nur gut zu verteidigen, sondern auch die eigenen Chancen zu suchen. "Wir haben einen Plan und probieren auch, Fußball zu spielen. Die Mannschaft muss an sich glauben, um ein richtig gutes Pokalspiel zu machen", so Verbeek.

"Wir wollen aufsteigen"

Für ihn war das Duell mit den Bayern zwar ein Highlight, aber nicht das wichtigste Spiel. "Wir wollen aufsteigen. Und dann ist das der Höhepunkt." Sportvorstand Christian Hochstätter ergänzte, man brauche "einen genialen Tag", um die Bayern auszuschalten. (sat/ mit dpa)