Das aktuelle Wetter Bochum 16°C
Langendreer

Mansfeld-Schüler informieren sich am Computer über Ausbildungsangebote

20.12.2008 | 11:00 Uhr

Langendreer. An der Mansfeld-Schule wurde jetzt das Berufsorientierungs-Büro eingeweiht.

In dieser Einrichtung sollen sich die Schüler umfassend über Aus- und Weiterbildungsangebote informieren können, außerdem werden regelmäßig externe Experten (etwa von der Agentur für Arbeit, der Kreishandwerkerschaft, der IHK, den Berufkollegs der Stadt Bochum etc)., Gespräche und Diskussionen mit den Jugendlichen führen.

Im Mai hatte die Mansfeld-Schule Fördermittel in Höhe von 5 000 Euro von der Stiftung „Partner für Schule NRW” erhalten. Dieses Geld wurde nun schrittweise in die Einrichtung des Berufsorientierungsbüros investiert, es entstanden drei PC-Arbeitsplätze und eine Medienecke. An den Computern haben die Schüler zukünftig die Möglichkeit, Bewerbungen zu schreiben und auf Internetseiten zu beruflicher Orientierung und Kompetenzfeststellung zuzugreifen. Die Medienecke dient dazu, dass sich die Schüler umfassend via DVD über aktuelle Ausbildungsberufe informieren können.

Neben der medialen Ausstattung legte die Schule großen Wert auf die atmosphärische Gestaltung des Raums. Es sollte ein Umfeld entstehen, in dem man sich wohl fühlt. Mit der farblichen Gestaltung des Raumes wurden der Dortmunder Künstler Robert Kaller beauftragt, der gemeinsam mit den jungen Leuten der Mansfeld-Schule in einem fünftägigen Projekt den bis dato kargen Raum in einen Ort der Begegnung verwandelte.

Kaller übergab jetzt den neu gestalteten Raum symbolisch Vertretern der Schülerschaft und der Schulleitung. Von nun an wird das Büro als Ort der Begegnung, der beruflichen Information und Orientierung genutzt. Es soll Schülern den Zugriff auf wichtige Informationen erleichtern, mit der Zielsetzung, individuell die passenden schulischen oder beruflichen Ausbildungsangebote zu finden.


Kommentare
Aus dem Ressort
Toreschießen nach Diktat
Miteinander
Der frühere Stadionsprecher Erwin Steden trägt nicht nur den VfL im Herzen. Seit Jahren kümmert er sich auch um das Wohl vieler Kinder. Davon profitiert unter anderem VfL-Nachwuchsstürmer Ulrich Bapoh Luic
Straßenbahnschienen fordern erste Unfallopfer
Radverkehr
Ingelore Zientek liegt mit Schien- und Wadenbeinbruch im Knappschafts-Krankenhaus. Sie geriet mit dem Rad in die Gleise auf der Hauptstraße und hofft auf eine bessere Beschilderung. Vorerst allerdings vergebens. Denn dazu müssten erst noch weitere Unfälle wie dieser passieren
Sozialverband VdK kämpft für Glockengarten-Saal
Glockengarten
Unterschriftenaktion des Sozialverbandes soll Aus der beliebten Begegnungsstätte im Altenbochumer Seniorenheim verhindern. Man hofft auf 900 Unterschriften, die man nach den Sommerferien an Stadt und Politik übergeben kann. Die Listen liegen an mehreren Stellen im Stadtteil aus
Als der Direx mit der Lehrerin verschwand . . .
Klassentreffen
60 Jahre nach ihrer Einschulung trafen sich die Schüler der Franz-Dinnendahl-Realschule in Langendreer zu einem Klassentreffen wieder. Da gab es viel zu erzählen: über Streiche, Karrieren und eine heimliche Liebschaft, die so geheim gar nicht war
Auf die nächsten 100 Jahre
Jubiläum
Ausgerechnet zum Jubiläum ist die erste Mannschaft des VfB Langendreerholz abgestiegen. Doch die Fußballer blicken nach vorn – und sind stolz auf ihren Klub. Dieser besticht durch viel Menschlichkeit, ein tolles Zusammengehörigskeitsgefühl und jeder Menge Engagement
Umfrage
Die Initiative „Industrie Mittleres Ruhrgebiet“ schlägt vor, zur Sanierung der Stadtfinanzen die Gewerbesteuer zu senken, um Firmen anzulocken . Bochums Kämmerer ist hingegen für eine Erhöhung dieser Steuer. Was meinen Sie?
 
Fotos und Videos
Minikicker-Turnier
Bildgalerie
SV Langendreer04
Bauarbeiten im Zeitplan
Bildgalerie
Langendreer
WAZ-Mobil vor Ort
Bildgalerie
Langendreer