Das aktuelle Wetter Bochum 12°C
Kunstaktion

Kunst mit der Planierwalze

25.09.2012 | 14:35 Uhr
Kunst mit der Planierwalze
Performance von Ruppe Koselleck (rosa Hemd) und Susanne von Bülow: mit einer Stra§enwalze wird ein Gro§druck des Straßenprofil der Brückstraße auf Bütttenpapier erstellt. Foto Stefan Arend

Bochum. Spektakuläre Performance mitten in der Stadt: Die Künstler Susanne von Bülow und Ruppe Koselleck druckten mittels schwerem Gerät den Bochumer Boden der Brückstraße auf Büttenpapier.

Planierwalze trifft Büttenpapier zwecks Bildproduktion. Auf diese Kurzformel lässt sich die Aktion bringen, die an der Brückstraße für Aufsehen sorgte. Viele Passanten verfolgten interessiert die Performance des Künstlerpaars Susanne von Bülow und Ruppe Koselleck. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Ab in die Mitte“ druckten sie den Boden direkt, analog, ab - mittels darauf aufgetragener Farben und Farbpigmenten, schweren Büttenpapiers, einer dieses schützenden Daunendecke und des final über diese Schichten hinüberwalzenden Fahrzeuges. Anschließend wurde das Büttenpapier vorsichtig von vielen helfenden Händen vom Boden gelöst - und das Ergebnis bewundert.

Dabei entstanden ästhetisch – vor allem durch den individuell durch die Künstler getätigten Farbauftrag – gestaltete Direkt-Porträts des Bürgersteigs an der Brückstraße. Einschließlich des Drecks und anderer Strukturen, etwa Gully-Deckel und Fahrbahnmarkierungen. Die Bilder werden nun zum Preis eines Quadratmeters des bildgebenden Bodens laut der offiziellen Bochumer Grundbodenwertkarte vom 24. September verkauft. Demnach kostet ein Quadratmeter Bild auf der Brückstraße in Höhe des Spielzeugladens Brummbär (Hausnummer 27) satte 1200 Euro. Nicht der Künstler bestimmt also den Wert seiner Kunst, sondern der Baugrundpreis, der konjunkturellen Schwankungen unterworfen ist. Die Künstler bildeten somit nicht nur die bloße Oberfläche ab, sondern - über ihre Verwertung - auch quasi die unsinnliche Komponente eines Quadratmeter Bodens.

Manche Autofahrer hupten wegen der Behinderungen, die Passanten reagierten gemischt, einige moserten, „das sieht ja furchtbar aus, das Ergebnis entspricht nicht dem Aufwand“, andere stellten sich spontan zum Gruppenfoto zusammen. Ein Regenguss wischte später alle Spuren der Kunstaktion weg. Die wenigen aufwändig und spektakulär entstandenen Drucke sind ab Freitag, 28. September, in Kaffeekontor Beckers (Kortumstraße 115) ausgestellt.

Zum Vergleich sollen auch noch Bütten-Drucke auf der Kö in Düsseldorf, auf dem Prinzipalmarkt in Münster, auf der 5th Avenue in New York und auf der Avenue des Champs-Elysées in Paris entstehen. Wie man sich vorstellen kann, werden die wohl um einiges teurer ausfallen. In Bochum werden die Künstler am 5. Oktober noch einmal aktiv, dann entstehen Drucke an der Rotunde, am alten Katholikentagsbahnhof und in der Nähe des geplanten Einkaufszentrums von ECE in der City.

Tom Thelen



Kommentare
Aus dem Ressort
Wieder Brandstiftung? Fünfter Brand in Bochumer Hustadt
Kellerbrand
Geht in der Bochumer Hustadt ein Serien-Brandstifter um? Die Vermutung liegt nahe, denn in der Hochhaussiedlung häufen sich in jüngster Zeit die Feuerwehreinsätze. Immer wieder brennt es in Kellern von Mehrfamilienhäusern. Am Dienstagabend musste die Feuerwehr erneut ausrücken.
Stadt sucht dringend Wohnraum für 200 weitere Asylbewerber
Flüchtlinge
Die Stadt Bochum sucht Wohnungen oder Häuser, die vorübergehend von Flüchtlingen aus Syrien genutzt werden könnten. Die derzeitigen Kapazitäten seien nahezu komplett belegt. Derzeit kommen im Schnitt pro Woche 15 neue Flüchtlinge aus Syrien. Die Stadt erwartet mehr konkrete Hilfe vom Land.
Proteste gegen Bundeswehr-Stand bei Berufsmesse erwartet
Berufswahl
In der kommenden Woche findet im Ruhrcongress die 7. Berufsbildungsmesse Mittleres Ruhrgebiet statt. 94 Aussteller stellen mehr als 180 Berufe vor. Auch die Bundeswehr ist wieder mit einem Stand vertreten. Deshalb haben verschiedene Interessengruppen Proteste angekündigt.
Spende für Musikzentrum - Stadt muss 500.000 Euro zuschießen
Musikzentrum
Die Stiftung Bochumer Symphonie hat 600 000 Euro für den Ausbau der Verwaltungstrakts des Musikzentrums zur Verfügung gestellt. Allerdings liegt diese Summe zunächst nur als Bürgerschaft der GLS-Bank vor. Und: die Stadt Bochum muss zusätzlich 500 000 Euro Erstellungskosten über Kredite finanzieren.
Kommunales Kino in Bochum verdoppelt Angebot
Film
Seit 25 Jahren bietet das Kommunale Kino (KoKi) der Volkshochschule ein kleines, aber ausgewähltes Kinoprogramm. Zum zweiten Halbjahr 2014 verdoppelt sich das Angebot und es werden zwei neue Filmreihen präsentiert.
Umfrage
Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Niedecken "Unplugged" im Zelt
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
"Langendreer hats"
Bildgalerie
Schrubberaktion
Die Lerschstraße
Bildgalerie
Straßenserie