Kunden können auf Ökostrom umstellen

Die Stadtwerke bleiben ihrer Linie treu. Sie haben den Anteil der Erneuerbaren Energien an ihrem Strommix weiter ausgebaut. Aktuell liegt der umweltfreundliche Anteil am Stadtwerke-Strommix bei 43,3 Prozent. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 25,8 Prozent, wie neueste Zahlen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft belegen.

„Der Ausbau regenerativer Erzeugungsprojekte ist fester Bestandteil unserer Unternehmensstrategie“, sagt Bernd Wilmert, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke. Je größer der umweltfreundliche Anteil im Strommix ist, desto mehr verringern sich die übrigen Bestandteile. So entfallen lediglich 10,1 Prozent auf die Kernenergie und 46,6 Prozent auf fossile Energieträger. Der Zukauf von Ökostrom aus Wasserkraft erhöht den Anteil Erneuerbarer Energien am Strommix derzeit um rund zwölf Prozentpunkte. „Kunden, die schon jetzt vollständig auf konventionelle Energieträger verzichten möchten, bieten wir mit unserem Ökostrom aus 100 Prozent Wasserkraft eine umweltfreundliche Alternative“, sagt Wilmert. „Für nur einen Euro mehr im Monat können alle Kunden den TÜV-zertifizierten Ökostrom zum laufenden Stromvertrag hinzubuchen und auf Ökostrom umstellen.“