Kritik berechtigt

Musikforum verschlingt weitere Millionen. Zum Konzerthaus mag jeder seine eigene Auffassung haben – dafür oder dagegen. Die Kritik an der Kostenerhöhung als populistisch abzuarbeitenden Frust von Gegnern zu desavouieren, geht allerdings voll an der Sache vorbei. Zu Recht muss die sachlich begründete Frage nach den Ursachen der Kostensteigerungen gestellt werden. Und zu Recht sind die angeführten Begründungen weil weder überzeugend noch plausibel oder gar fachlich fundiert zu deklassieren. Ein

Beispiel: Allein die Kenntnis über die frühere Existenz einer Tankstelle am Standort hätte bei einem dem heutigen methodischen Stand der Altlastenrecherche und dem technischen Stand der Grundstücksaufbereitung entsprechenden sorgfältigerem Vorgehen nicht zu Mehrkosten im dargestellten Umfang führen müssen. Was glaubt Herr Townsend eigentlich, wen er da als Stadtbürger vor sich hat? Woher nimmt er die offen-

sichtlich noch zu steigernde Chuzpe, Fehlentwicklungen wie diese als nicht vorhersehbar, als unab-

änderliche Zwangsläufigkeit zu verkaufen? Die normative Kraft des Faktischen, das administrativ-politische „System“ haben wieder ge-

siegt.