Das aktuelle Wetter Bochum 5°C
Fahndung

Kripo sucht jetzt mit Fotos einen Autodieb

27.04.2010 | 19:10 Uhr
Kripo sucht jetzt mit Fotos einen Autodieb

Bochum. Die Kripo will jetzt mit Täterbildern einen Autodiebstahl in Bochum aufklären, der bereits am 3. September 2009 passierte.

Wie sie am Dienstag mitteilte, ging damals das spätere Opfer zu seiner Wohnung an der Oskar-Hoffmann-Straße. Auf dem Weg geriet er mit einem Mann ins Gespräch. Zu Hause angekommen fragte ihn dieser Mann, ob er eine Schmerztablette haben könne. Der hilfsbereite Wohnungsinhaber nahm den Unbekannten mit in seine Wohnung und gab ihm die Tablette. Der Gast verabschiedete sich dann wieder.

Am nächsten Morgen stellte er fest, dass der Autoschlüssel weg war - und der dazugehörige blaue Opel Corsa. Der Dieb und das Fahrzeug tauchten dann am 6. September an der Tankstelle der Düsseldorfer Straße 128 in Ratingen wieder auf. Er fuhr in dem gestohlenen Pkw vor und betrat den Verkaufsraum der Tankstelle. Dort verzehrte er einige Sachen, konnte dann aber die Zeche nicht zahlen. Er hinterlegte den Autoschlüssel des gestohlenen Corsa als Pfand und verließ das Geschäft. Seitdem wurde er nicht mehr gesehen.

Aus der Raumüberwachungsanlage der Tankstelle liegen nunmehr jedoch Lichtbilder des Diebes vor. Der Gesuchte soll 1,65 bis 1,70 Meter groß und kräftig sein und mit ostdeutschem Dialekt gesprochen haben. Ferner soll er die schwarze Jacke eines Sicherheitsunternehmens getragen haben. Hinweise an die Kripo: Tel. 0234 / 909-8210.

Redaktion


Kommentare
Aus dem Ressort
Stadt Bochum hat bei ihrem Online-Auftritt Nachholbedarf
Internet
Die Homepage der Stadt Bochum könnten noch in einigen Punkten verbessert werden. Leserbeirat Philipp Rentsch hat bochum.de unter anderem auf Bürgerfreundlichkeit, Transparenz und zeitgemäßes Design überprüft.
Terrakotta-Armee soll 80.000 Besucher nach Bochum locken
Ausstellung
Sie gilt als größte archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts: die Grabanlage des ersten Kaisers von China, Qin Shi Huang Di. Dessen steinerne Krieger können hinterm Hauptbahnhof bestaunt werden: Die Terrakotta-Armee ist im ehemaligen Autohaus an der Hermannshöhe aufmarschiert.
Toto & Harry haben als „Kultcops“ noch Luft nach oben
Fernsehen
Während in der ARD die Dortmunder Borussia im DFB-Pokal kickte, gingen auf Kabel 1 „Die Kultcops im Ausland“ an den Start. 1,34 Millionen Zuschauer sahen zu. Den Marktanteil von 7,2 Prozent wertet der Privatsender als „erfolgreiche Rückkehr von Toto & Harry in die Primetime“.
Finanzinvestor kauft Wärmetauscher-Sparte von GEA
Wirtschaft
Der Finanzinvestor Triton hat das Bieterrennen um das 1,3 Milliarden Euro schwere Wärmetauscher-Segment von GEA mit Sitz in Bochum gewonnen. Durchschnittlich sieben Jahre gehören Unternehmen dem Fonds an. „Der neue Besitzer kann eine Chance sein“, sagt IG-Metall-Chefin Kerkemeier.
Terminal am Hauptbahnhof Bochum wird mit Hochdruck gereinigt
Kunst
Die Stahlplatten der Skulptur von Richard Serra werden derzeit mit Quarzsand bestrahlt. Passanten und Fotografen interessieren sich sehr für den Prozess. Die Eröffnung des von Rost und Graffiti gereinigten Terminals ist für den 26. April um 11 Uhr angesetzt.
Umfrage
Wie sind Ihre Erfahrungen mit Bochumer Pflege- und Altenheimen ?