Das aktuelle Wetter Bochum 5°C
Verbrechen

Kripo Bochum sucht mit Phantombild einen Vergewaltiger

28.08.2012 | 11:05 Uhr
Kripo Bochum sucht mit Phantombild einen Vergewaltiger
Am Bochumer Stadtpark gegenüber des St. Josef-Hospitals überfiel der Täter die junge Frau.Foto: WAZ FotoPool

Bochum.   Am ersten August gegen 21 Uhr ist eine junge Frau am Bochumer Stadtpark erst geschlagen und anschließend in einem Gebüsch vergewaltigt worden. Die Frau zeigte die Tat jedoch erst am Dienstag an. Jetzt sucht die Kripo den Täter mit einem Phantombild.

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei den Täter.

Die Polizei sucht jetzt mit einem Phantombild einen Vergewaltiger. Wie sie am Dienstag berichtete, war das Verbrechen bereits am 1. August passiert, wurde aber erst sehr verspätet angezeigt.

Demnach wurde eine rund 30 Jahre alte Frau aus Bochum gegen 21 Uhr auf der Klinkstraße am Stadtpark, gegenüber des St. Josef-Hospitals, von einem unbekannten Mann angesprochen. Sie war allein unterwegs. Plötzlich und unvermittelt, so die Kriminalpolizei, schlug der Täter auf sie ein und zerrte sie in ein Gebüsch am Rande des Stadtparks. Dort vergewaltigte er sie und flüchtete anschließend.

Die Anzeige erfolgte nach Polizeiangaben erst deshalb so spät, weil Opfer von Sexualstraftaten oft große Scham haben und unter einem großem psychischen Druck stehen.

Täterbeschreibung: etwa 1,80 Meter groß, 30 bis 35 Jahre alt, normale Statur.

Das Fachkommissariat für Sexualdelikte (KK 12) bittet um Hinweise: Tel. 0234/909-4120 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit).

Redaktion



Aus dem Ressort
Bochumer wird vom Kneipen-Kicker zum Weltmeister
Tischfußball
Stephan Wolf (26) ist amtierender Tischkicker-Weltmeister der Amateure. Dreimal die Woche trainiert er mit seinem Verein TFV Bochum in einem Studentenheim in Querenburg. Vor acht Jahren hat er in Bochums Kneipen angefangen. „Nach und nach habe ich dann die anspruchsvollere Spielweise kennengelernt.“
WAZ-Leser beklagen weitere marode Straßen in Bochum
Leseraktion
Großes Echo findet ein WAZ-Bericht über eine 78-jährige Bochumerin, die sich mit Erfolg dafür stark machte, dass ein marodes Straßenteilstück ausgebessert wurde. WAZ-Leser melden zahlreiche weitere Holperstrecken und Gefahrenstellen.
Steuern und Gebühren steigen in Bochum 2015 erneut
Finanzen
35 Euro mehr Abgaben muss „Familie Mustermann“ im kommenden Jahr an die Stadt Bochum entrichten. Es sei denn, sie entscheidet sich für eine Biomüll-Tonne. Deren Bezug sorgt für eine spürbare Entlastung. Die Stadt will mit einer Anreizfinanzierung eine Optimierung der Bioabfallentsorgung erreichen.
1Live-Krone in Bochum - Sonderpreis für Joko und Klaas
Auszeichnung
Das Moderatoren-Duo Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf wird bei der 1Live-Krone in Bochum mit einem Sonderpreis geehrt. Nach Angaben des Westdeutschen Rundfunks werden sie die Auszeichnung am 4. Dezember in der Jahrhunderthalle persönlich entgegen nehmen.
Atemnot: Freie Plätze beim WAZ-Nachtforum in Langendreer
WAZ-Nachtforum
Drei Fachärzte der Universitätsklinik informieren die Leser ab 19 Uhr in der Cafeteria In der Schornau:– „Atemlos, aber nicht hilflos“: Oberarzt Dr. Lars Petersen stellt Ursachen und Behandlung bei chronischen Lungenerkrankungen vor.– „Wenn das Herz nicht mitspielt“.
Fotos und Videos
Kurt Rehm zeigt neue Arbeiten
Bildgalerie
Kunstmuseum Bochum
Neue Quizreihe "Kopfball"
Bildgalerie
11-Freunde-Bar
Rombacher Hütte
Bildgalerie
Straßen in Bochum