Das aktuelle Wetter Bochum 8°C
Verbrechen

Kripo Bochum sucht mit Phantombild einen Vergewaltiger

28.08.2012 | 11:05 Uhr
Funktionen
Kripo Bochum sucht mit Phantombild einen Vergewaltiger
Am Bochumer Stadtpark gegenüber des St. Josef-Hospitals überfiel der Täter die junge Frau.Foto: WAZ FotoPool

Bochum.   Am ersten August gegen 21 Uhr ist eine junge Frau am Bochumer Stadtpark erst geschlagen und anschließend in einem Gebüsch vergewaltigt worden. Die Frau zeigte die Tat jedoch erst am Dienstag an. Jetzt sucht die Kripo den Täter mit einem Phantombild.

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei den Täter.

Die Polizei sucht jetzt mit einem Phantombild einen Vergewaltiger. Wie sie am Dienstag berichtete, war das Verbrechen bereits am 1. August passiert, wurde aber erst sehr verspätet angezeigt.

Demnach wurde eine rund 30 Jahre alte Frau aus Bochum gegen 21 Uhr auf der Klinkstraße am Stadtpark, gegenüber des St. Josef-Hospitals, von einem unbekannten Mann angesprochen. Sie war allein unterwegs. Plötzlich und unvermittelt, so die Kriminalpolizei, schlug der Täter auf sie ein und zerrte sie in ein Gebüsch am Rande des Stadtparks. Dort vergewaltigte er sie und flüchtete anschließend.

Die Anzeige erfolgte nach Polizeiangaben erst deshalb so spät, weil Opfer von Sexualstraftaten oft große Scham haben und unter einem großem psychischen Druck stehen.

Täterbeschreibung: etwa 1,80 Meter groß, 30 bis 35 Jahre alt, normale Statur.

Das Fachkommissariat für Sexualdelikte (KK 12) bittet um Hinweise: Tel. 0234/909-4120 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit).

Redaktion

Aus dem Ressort
Stadt Bochum ruft alljährlichen Weihnachtsfrieden aus
Gebührenmuffel
Mahnungen werden erst wieder Anfang Januar auf den Weg gebracht. In diesem Jahr gingen bereits rund 40.000 Vollstreckungsbescheide raus.
City und Ruhrpark in Bochum zufrieden mit Weihnachtsgeschäft
Einzelhandel
Einzelhändler und Center-Betreiber in Bochum sind zufrieden mit dem Weihnachtsgeschäft. Das habe zumindest das Niveau des vergangenen Jahres erreicht.
Flaschensammler kürzt Weg über Gleise ab - Notbremsung
Tödliche Gefahr
Am Haltepunkt Essen-Eiberg kürzte ein 65-jähriger Bochumer Flaschensammler den Weg über die Gleise ab. Eine S-Bahn konnte gerade noch zeitig bremsen.
24 JVA-Gefangene werden zum Fest vorzeitig entlassen
Weihnachtsamnestie
22 Häftlinge aus der JVA Krümmede und zwei aus der in Langendreer wurden vor dem Fest vorzeitig entlassen. Möglich macht das die traditionelle...
IHK baut Personal ab weil Mitglieder weniger zahlen
IHK Mittleres Ruhrgebiet
18 von insgesamt 82 Stellen sollen bis Mitte 2016 bei der IHK Mittleres Ruhrgebiet wegfallen. Die Einnahmen sind rückläufig.
Fotos und Videos
Graffring
Bildgalerie
Straßen in Bochum
AstroStrars auf Platz 2
Bildgalerie
Basketball 2. Bundesliga
Propst-Hellmich-Promenade
Bildgalerie
Straßen in Bochum
Bochum aus der Luft
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt