Das aktuelle Wetter Bochum 26°C
Verbrechen

Kripo Bochum sucht mit Phantombild einen Vergewaltiger

28.08.2012 | 11:05 Uhr
Kripo Bochum sucht mit Phantombild einen Vergewaltiger
Am Bochumer Stadtpark gegenüber des St. Josef-Hospitals überfiel der Täter die junge Frau.Foto: WAZ FotoPool

Bochum.   Am ersten August gegen 21 Uhr ist eine junge Frau am Bochumer Stadtpark erst geschlagen und anschließend in einem Gebüsch vergewaltigt worden. Die Frau zeigte die Tat jedoch erst am Dienstag an. Jetzt sucht die Kripo den Täter mit einem Phantombild.

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei den Täter.

Die Polizei sucht jetzt mit einem Phantombild einen Vergewaltiger. Wie sie am Dienstag berichtete, war das Verbrechen bereits am 1. August passiert, wurde aber erst sehr verspätet angezeigt.

Demnach wurde eine rund 30 Jahre alte Frau aus Bochum gegen 21 Uhr auf der Klinkstraße am Stadtpark, gegenüber des St. Josef-Hospitals, von einem unbekannten Mann angesprochen. Sie war allein unterwegs. Plötzlich und unvermittelt, so die Kriminalpolizei, schlug der Täter auf sie ein und zerrte sie in ein Gebüsch am Rande des Stadtparks. Dort vergewaltigte er sie und flüchtete anschließend.

Die Anzeige erfolgte nach Polizeiangaben erst deshalb so spät, weil Opfer von Sexualstraftaten oft große Scham haben und unter einem großem psychischen Druck stehen.

Täterbeschreibung: etwa 1,80 Meter groß, 30 bis 35 Jahre alt, normale Statur.

Das Fachkommissariat für Sexualdelikte (KK 12) bittet um Hinweise: Tel. 0234/909-4120 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit).

Redaktion


Aus dem Ressort
Polizei sucht vermissten 87-Jährigen aus Wattenscheid
Vermisste Person
Seit Montagmittag sucht die Polizei Bochum nach dem 87-jährigen Friedrich Labotzke aus Wattenscheid. Zuletzt besuchte er einen kleinen Spielplatz im Bereich Preins Feld. Der Wattenscheider leidet an einer starken Demenzerkrankung und ist daher vollkommen desorientiert.
Freibäder im Ruhrgebiet ziehen durchwachsene Halbzeitbilanz
Freibäder
Bis jetzt war der Sommer durchwachsen. Es gab einige sonnige und warme Tage, demgegenüber stehen die starken Unwetter in diesem Jahr. Mit Halbzeit der Sommerferien haben auch die meisten Freibäder zur Zeit Bergfest. Doch wie das Wetter, waren die Besucherzahlen in dieser Saison meist durchwachsen.
3000 Straßenbäume müssen nach Pfingststurm gefällt werden
Sturmschäden
Nach dem zerstörerischen Pfingststurm werden immer noch sämtliche 37.500 Straßenbäume in Bochum auf ihre Standfestigkeit überprüft. Das Umweltamt rechnet bisher mit 3000 Bäumen, die noch gefällt werden müssen. Die Arbeiten werden bis weit ins Jahr 2015 andauern.
Großbank UBS zahlt NRW-Behörden 300 Millionen Euro Bußgeld
Rechtsstreit
Die Großbank UBS zahlt ein Bußgeld von rund 300 Millionen Euro. Die Staatsanwaltschaft Bochum hat das Verfahren im Zusammenhang mit der Beihilfe zur Steuerhinterziehung eingestellt. Die Ermittlungen waren 2012 durch Informationen auf einer vom Land NRW gekauften Daten-CD ausgelöst worden.
Bochumer entdeckt Königspython in seinem Auto
Tierfund
Ein kurioser Tierfund sorgt für Aufregung im Bochumer Stadtteil Hordel: Eine Schlange hat sich in einem geparkten Opel verkrochen. Woher das Tier kommt oder wie man es aus dem Auto herauslockt, weiß niemand. Die Feuerwehr stellt ihr nun eine Falle.
Umfrage
Die Initiative „Industrie Mittleres Ruhrgebiet“ schlägt vor, zur Sanierung der Stadtfinanzen die Gewerbesteuer zu senken, um Firmen anzulocken . Bochums Kämmerer ist hingegen für eine Erhöhung dieser Steuer. Was meinen Sie?
 
Fotos und Videos
Rhönstraße und Rhönplatz
Bildgalerie
Straßenserie
"Pyro Games" in Bochum
Video
Feuerwerk
Farbenfrohes Holi-Festival
Bildgalerie
Westpark
Hundesport
Bildgalerie
Bulldoggen präsentieren...