Das aktuelle Wetter Bochum 13°C
Verbrechen

Kripo Bochum sucht mit Phantombild einen Vergewaltiger

28.08.2012 | 11:05 Uhr
Kripo Bochum sucht mit Phantombild einen Vergewaltiger
Am Bochumer Stadtpark gegenüber des St. Josef-Hospitals überfiel der Täter die junge Frau.Foto: WAZ FotoPool

Bochum.   Am ersten August gegen 21 Uhr ist eine junge Frau am Bochumer Stadtpark erst geschlagen und anschließend in einem Gebüsch vergewaltigt worden. Die Frau zeigte die Tat jedoch erst am Dienstag an. Jetzt sucht die Kripo den Täter mit einem Phantombild.

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei den Täter.

Die Polizei sucht jetzt mit einem Phantombild einen Vergewaltiger. Wie sie am Dienstag berichtete, war das Verbrechen bereits am 1. August passiert, wurde aber erst sehr verspätet angezeigt.

Demnach wurde eine rund 30 Jahre alte Frau aus Bochum gegen 21 Uhr auf der Klinkstraße am Stadtpark, gegenüber des St. Josef-Hospitals, von einem unbekannten Mann angesprochen. Sie war allein unterwegs. Plötzlich und unvermittelt, so die Kriminalpolizei, schlug der Täter auf sie ein und zerrte sie in ein Gebüsch am Rande des Stadtparks. Dort vergewaltigte er sie und flüchtete anschließend.

Die Anzeige erfolgte nach Polizeiangaben erst deshalb so spät, weil Opfer von Sexualstraftaten oft große Scham haben und unter einem großem psychischen Druck stehen.

Täterbeschreibung: etwa 1,80 Meter groß, 30 bis 35 Jahre alt, normale Statur.

Das Fachkommissariat für Sexualdelikte (KK 12) bittet um Hinweise: Tel. 0234/909-4120 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit).

Redaktion



Aus dem Ressort
Wo in Bochum schaurig-schön Halloween gefeiert wird
Halloween
Halloween wird immer beliebter: In etlichen Clubs und Diskotheken regieren in der Nacht zu Allerheiligen die Untoten. Die WAZ informiert über eine der angesagten Grufti-Partys.
Auf dem Gesundheitscampus werden zwei Neubauten errichtet
Wirtschaft
Nach über einjährigem Stillstand stehen auf den Freiflächen des Gesundheitscampus zwei Großinvestitionen bevor. Sowohl die Visus GmbH als auch die Aesculap-Akademie kündigen Neubauten für das nächste Jahr in Querenburg an.
Bochum-Sammler will Schwiegersohn auf die Sprünge helfen
Sammelalbum
Das Sammelfieber grassiert: Tausende Leser füllen ihre „Bochum sammelt Bochum“-Alben mit den lokalen Klebebildern. Bernhard Lohfink hat einen besonderen Antrieb: Er hat das Album für seinen künftigen Schwiegersohn angelegt.
Biotonne soll durch Gebührenanreiz beliebter werden
Abfallentsorgung
Die Stadt möchte durch einen Gebührenanreiz die Biotonne besser in Bochum verbreiten. Bislang werden in den rund 1700 freiwillig genutzten Biotonnen nur rund 550 Tonnen Bioabfall pro Jahr gesammelt. Vom nächsten Jahr an sollen Menschen, die Biotonnen aufstellen, deutlich Müllgebühren sparen können.
Neues Lehrerbild - Vom Einzelkämpfer zum Teamarbeiter
WAZ-Serie
Am Weg zur inklusiven Schule sind vor allem die Lehrerinnen und Lehrer beteiligt. Lars Lauterbach (46) ist Lehrer an der Nelson-Mandela-Schule (vormals Sekundarschule Bochum-Ost). Im Gespräch mit WAZ-Redakteur Markus Rensinghoff über Inklusion und was sie mit den Lehrerinnen und Lehrern macht, geht...
Fotos und Videos
Dorfidylle Auf dem Aspei
Bildgalerie
Straßen in Bochum
Kunst aus der Tiefe des Raumes
Bildgalerie
Kunst
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum