Kreatives Straßenfest steigt am 8. August am Kortländer

Julia Bernecker und Stepahnie Müller vom Eislokal „Kugelpudel“ machen mit.
Julia Bernecker und Stepahnie Müller vom Eislokal „Kugelpudel“ machen mit.
Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Beim 1. „Kortland-Fest“ trifft sich die Nachbarschaft der Herner Straße, um sich kennen zu lernen, gemeinsam zu picknicken und ein buntes Kinder- und Kulturprogramm zu genießen.

Bochum.. Das Viertel rund um die alte „Kortländer“-Gaststätte in der nördlichen Innenstadt hat sich in den letzten Monaten zu einem kleinen, aber regen Ausgeh- und Kreativquartier entwickelt. Adressen wie das Café Eden, die Eisdiele Kugelpudel oder Die Trinkhalle stehen dafür.

Buntes Kinder- und Kulturprogramm

Das Ganze soll jetzt noch ausgebaut werden: Am 8. August trifft sich die Nachbarschaft vom „Kortländer“ auf der Herner Straße, um sich kennen zu lernen, gemeinsam zu picknicken und ein buntes Kinder- und Kulturprogramm zu genießen -- beim 1. „Kortland-Fest“.

„Für dieses Nachbarschaftspicknick werden mitten auf der Herner Straße 20 bis 30 Bierzeltgarnituren aufgestellt, die am Festtag selber – am 8.8. – zwischen 12 und 14 Uhr von Gastgebern aus dem Viertel betreut werden sollen“, berichtet Romy Schmidt, Theaterleiterin des Prinz Regent Theaters und Mitglied im Veranstalterkollektiv des Kortland-Festes.

Jeder bringt etwas mit

Die Idee: Jeder Tisch hat einen Gastgeber, der etwas zu essen oder zu spielen dabei hat und ein paar Teller und Becher mit bringt. Jeder Gast, der zum Picknick kommt, bringt ebenfalls eine Kleinigkeit mit und stellt sie auf die Tafel. „Die Gastgeber sorgen dann dafür, dass die Menschen ins Gespräch kommen und das Essen über den Tisch geht“, wünscht sich Romy Schmidt. Zeitgleich zum Straßenfest findet ein „Soulpicnic“ mit Live-Musik auf der Prümerwiese gleich nebenan an der Prümerstraße statt.

Jetzt werden Spenden gesammelt

Wer mitmachen möchte, kann sich unter info@kortland.de jetzt schon als Gastgeber anmelden. Tischpatenschaften werden gleichfalls vergeben. Um das Fest weiter vorzubereiten, gibt es nächste Woche Donnerstag, 23. Juli, um 18 Uhr im Café Eden, Herner Straße 13, eine Info-Veranstaltung, zu der vor allem die Anwohner rund um den Kortländer eingeladen sind. Eine interkulturelle Crowdfundig-Plattform, auf der Spenden für das Straßenfest gesammelt werden, soll ebenfalls eingerichtet werden.