Kirchenchor verabschiedet sich

Olpe..  Der Kirchenchor St. Marien wurde vor 40 Jahren mit 36 Mitgliedern unter der Leitung des damaligen Küsters Willi Vierschilling gegründet. Aus diesem Grunde wurde ein festliches Hochamt von Pastor Steiling zelebriert. Der Chor unter der Leitung von Dieter Ohm sang in der Messe zum letzten Mal. Die Orgelbegleitung für das „Kyrie“ sowie das Lied „Sei gegrüßt Maria“ übernahm wie bei vielen Anlässen Mathias Tilke. Am Klavier begleitete Kirchenmusiker Dieter Moers die Choräle „Ehre sei Gott“ und „Vom Flügel eines Engels berührt“. Das Schlusslied „Freu Dich du Himmelskönigin“ sang der Chor im Wechsel mit der Gemeinde. Pastor Steiling wies in seiner Ansprache darauf hin, dass der Chor sich aus dem Leben der Marien-Gemeinde verabschiede.

In der Jahreshauptversammlung im Februar wurde dieser Entschluss den 39 Sängern mitgeteilt. Die Entscheidung ist dem Vorstand unter der 1. Vorsitzenden Ruth Schauerte nicht leicht gefallen. Leider ist der Altersdurchschnitt mittlerweile zu hoch, was sich in allen Stimmen bemerkbar macht. Trotz intensiver Bemühungen konnten nicht genug neue Mitglieder gewonnen werden.

Bereits zum 30. Geburtstag wurde dem Chor nahegelegt, aufzuhören. Damals fühlten sich alle noch zu jung. In dieser Zeit kam eine drastische Beitragserhöhung auf die Mitglieder zu, da der Verein einen großen finanziellen Betrag an die Kirchengemeinde abführen musste. Dank der Unterstützung einiger passiver Mitglieder und Spenden von Banken konnte das Geld aufgebracht werden.

Der Kirchenchor hofft, dass er mit seinem Gesang einiges bewirkt hat. Vor allem das 1979 eingeführte Weihnachtsliedersingen gehört zu den Highlights der Mariengemeinde. Das soll auf jeden Fall in ähnlicher Form weitergeführt werden.

In all den Jahren war der Chor eine gute Gemeinschaft. Das sieht man auch daran, dass es nur zwei Chorleiter und zwei 1. Vorsitzende gab. Fahrten, Wanderungen, gemütliche Abende und eine eigene Beffprobe gehörten zum Vereinsleben. Von den Gründungsmitgliedern sind noch 13 aktiv.

Letzte Auszeichnungen und Ehrungen

Nach der Messe wurden gemütliche Stunden im Kolpinghaus verbracht. Dabei wurden Gisela Brutzer und Karin Neubauer für 25 jährige Tätigkeit im geschäftsführenden Vorstand sowie Rita Holterhoff und Eva Treude für 20 Jahre als Notenwartinnen geehrt. Dieter Ohm wurde für sein 20-jähriges Dirigat ausgezeichnet. Reiner Schauerte unterstützt als Kassierer seit mehr als zehn Jahren die 1. Vorsitzende Ruth Schauerte.