Das aktuelle Wetter Bochum 17°C
Wohnungsbrand

Kinder und Polizist müssen nach Feuer ins Krankenhaus

11.01.2012 | 09:23 Uhr
Neun Personen, darunter drei Kinder und ein Polizist, sind am frühen Morgen nach einem Brand in Bochum-Langendreer mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden.Foto: Foto: Karsten John

Bochum.   Neun Personen, darunter drei Kinder und ein Polizist, sind am frühen Morgen nach einem Brand in Bochum-Langendreer mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden.

Nach einem Wohnungsbrand in Bochum-Langendreer am Mittwochmorgen mussten nach Angaben der Polizei neun Personen, darunter drei Kinder und ein Polizist, mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus transportiert werden.

Um 5.53 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr durch die Polizei zur Hauptstraße alarmiert. Gemeldet wurde eine unklare Rauchentwicklung aus einer Wohnung. Bein Eintreffen des Löschzuges der Hauptfeuer- und Rettungswache stellten die Einsatzkräfte eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses fest. Zu diesem Zeitpunkt hatte bereits ein Großteil der Bewohner das Gebäude verlassen, bzw. befanden sich auf dem Weg ins Freie.

Verdacht auf eine Rauchvergiftung

Nur ein Mann musste von der Feuerwehr aus dem Dachgeschoss mit Hilfe einer Fluchthaube in Sicherheit gebracht werden. Insgesamt 19 Bewohner hatten sich zum Zeitpunkt des Brandes im Haus befunden. Die Personen wurden durch den Rettungsdienst untersucht. Mehrere Personen, darunter drei Kinder mussten mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser transportiert werden. Auch ein Polizist hatte bei seinen Rettungsversuchen Brandrauch eingeatmet und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Das Feuer hatten die Einsatzkräfte nach eigenen Angaben schnell gelöscht. Es hatten Teile der Küche in einer Wohnung gebrannt. Eine Ausbreitung auf andere Räume konnten die Einsatzkräfte verhindern.

Insgesamt waren 25 Einsatzkräfte vor Ort. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Brand in Bochum-Langendreer

Kommentare
11.01.2012
10:48
Kinder und Polizist nach Feuer im Krankenhaus
von Ex-Leser | #1

Erstmal wünsche ich alle "Opfern" eine gute Besserung.

Manche Polizisten lernen es aber nie, die Feuerwehr nutzt nicht umsonst die lustigen gelben...
Weiterlesen

1 Antwort
Kinder und Polizist müssen nach Feuer ins Krankenhaus
von Juergen-Kahl | #1-1

Mögen alle Betroffenen alsbald genesen, das ist wohl das Allerwichtigste.

Ein ganz besonderer Respekt gebührt dem Polizisten, der in dieser gefährlichen Situation seine Gesundheit aufs Spiel setzt, um die der Kinder zu erhalten.

Er sieht die Lebensgefahr der Bewohner, weiß, dass die Feuerwehr von ihm alarmiert und auf dem Weg ist. Bis zu deren Eintreffen ziehen sich die Minuten zu Stunden. Und in dieser Situation soll er in Sicherheit vor dem Hause warten und zusehen, wie sich möglicherweise ein Drama entwickelt? Ich weiß, die eigene Gesundheit ist das Wichtigste - aber die kann man auch mit Selbstvorwürfen ruinieren, wenn man tatenlos zugesehen hätte.

In der einsamen Sekunde, in der der Polizist entschieden hat, etwas zu unternehmen, hat er einzig und allein Mut bewiesen - es steht niemandem zu, ihn deswegen zu kritisieren.

@Ex-Leser
Wußten Sie übrigens, dass (nicht nur) die Feuerwehr zur Rettung von Menschenleben von den Unfallverhütungsvorschriften abweichen darf?

Funktionen
Fotos und Videos
Potternacht am Ruhr Park
Bildgalerie
Harry Potter
Schiffsmodelle kreuzen im Freibad
Bildgalerie
Hafenfest
Mini-Kicker in Gerthe
Bildgalerie
Kinderfußball
article
6234456
Kinder und Polizist müssen nach Feuer ins Krankenhaus
Kinder und Polizist müssen nach Feuer ins Krankenhaus
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/kinder-und-polizist-muessen-nach-feuer-ins-krankenhaus-id6234456.html
2012-01-11 09:23
Brand,Feuerwehr,Bochum,Feuer,Krankenhaus,Rauchvergiftung
Bochum