Kemnade: Kröger folgt auf Perner

Die Freizeitzentrum Kemnade GmbH hat einen neuen Chef. Thorsten Kröger vom Hauptgesellschafter RVR führt fortan die Geschäfte am See. Er löst Winfried Perner (69) ab, der zum Jahreswechsel in den Ruhestand trat.

„Thorsten Kröger verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Veranstaltungswesen und Tourismus“, heißt es in einer Mitteilung des Freizeitzentrums. Bei der Bochumer Veranstaltungs GmbH (bovg) betreute er zehn Jahre die Jahrhunderthalle. Seit 2012 ist er beim Regionalverband Ruhr (RVR) beschäftigt, wo er die aktuelle Restrukturierung der Freizeitgesellschaften organisiert.

„Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem Team die erfolgreiche Arbeit der Freizeitzentrum Kemnade GmbH fortzusetzen“, sagt der 50-Jährige. Behutsam sollen die Erholungs- und Freizeitangebote am See fortentwickelt werden, „um den Bürgern auch weiterhin attraktive und zeitgemäße Angebote machen zu können“. Das Freizeitbad Heveney ist dabei mit mehr als 400 000 Bade- und Saunagästen im vergangenen Jahr wieder auf gutem Kurs.

Anders als sein Vorgänger wird Kröger am RVR-Stammsitz in Essen bleiben. Betriebsleiterin in Kemnade ist Franziska Weiße (44).