Keine schweren Lkw, keine Linienbusse

Die jetzige Buselohbrücke darf nicht von Fahrzeugen über 2,8 Tonnen befahren werden. Damit sind auch Busse ausgeschlossen. Die Busse der Linien 360, 368 und NE2 werden umgeleitet.


Um die Sperrungen sicherzustellen, verringerte das Tiefbauamt die Fahrbahnbreite auf zwei Meter.