Katrins Gitarre stellt neue Songs vor

Die Bochumer Band „Katrins Gitarre“ lud zum CD-Release-Konzert in die bunt beleuchteten Backsteinmauern der Dampfgebläsehalle (Jahrhunderthalle) ein. Dort präsentierte sie ihr drittes Album „Vom Unterwegssein und Ankommen“.

Die Songs des neuen Albums kamen noch einen Hauch runder als die früheren Stücke daher, bewahrten aber den deutschsprachigen, poppigen, unprätentiösen Kernstil. Neben ihren Bandkollegen Manuel Loos (Schlagzeug) und Moritz Schuster an den Tasten ließ sich Sängerin Katrin Hötzel von einer Riege gestandener Gastmusiker unterstützen: von Ingmar Kurenbach an der Mandoline oder dem beeindruckenden Michael Hügel am Saxophon. An der E-Gitarre glänzte Klaus Spangenberg, während Jan Weichsel mit seiner Geige begeisterte.

Das Publikum empfing die Musiker in der voll besetzten Halle nicht nur mit einer herzlichen Atmosphäre, sondern spendete ihr auch Standing Ovations für einen ebenso gelungenen wie entspannten Konzertabend. Katrin brillierte in lauten, kraftvollen Momenten ebenso wie in ruhigeren Sequenzen. Sie bedankte sich mit zwei Zugaben und wirkte beim Abschied erleichtert und zufrieden.