Jugendtag ganz im Zeichen des Ruhrpotts

Weitmar..  Der Park rund um die ev. Matthäuskirche in Weitmar war jetzt wieder Anziehungspunkt für gut 500 junge Menschen aus allen ev. Gemeinden Bochums. Der diesjährige ev. Jugendtag stand ganz im Zeichen des Ruhrpotts. Wie ein roter Faden zog sich dieses Thema durch die Veranstaltung, die am Vormittag sportlich mit einem Volleyballturnier begann.

Mit Herbert Grönemeyers Bochum-Hymne ging es dann gegen Mittag über in den „Park der Möglichkeiten“, wo bei Ruhrpott-Rallye, -quiz und an den vielen Kreativständen großer Andrang herrschte. Auf der Kulturbühne wurde derweil ein „Pott-Püreh“ geboten: Mehrere Bands spielten Rock und Punk und zwischendurch wusste das Improtheater des ev. Jugendpfarramtes zu gefallen. „Glück auf“ hieß am Ende der Jugendgottesdienst, der von der Jump-In-Band musikalisch gestaltet wurde.