Horst Hohmeier kandidiert für die Linkspartei

Ratsherr Horst Hohmeier soll für die Linkspartei in dem bevorstehenden Oberbürgermeisterwahlkampf Druck für soziale Gerechtigkeit und mehr Demokratie in Bochum machen. Die Mitgliederversammlung des Kreisverbandes der Partei „Die Linke“ nominierte den 64-Jährigen am vergangenen Sonntag als Kandidaten für die Wahl am Sonntag, 13. September (siehe auch Bericht links).

Hohmeier bearbeitet in der Linksfraktion bisher schwerpunktmäßig die Themenbereiche Haushaltspolitik, Umwelt/Energie und Stadtentwicklung. Außerdem setzt er sich ein für mehr demokratische Kontrolle in den städtischen Tochtergesellschaften. Beruflich ist Hohmeier ausgebildeter Elektromechaniker, EDV-Techniker und zertifizierter externer Datenschutzbeauftragter.

„Horst Hohmeier ist außerdem seit Jahrzehnten aktiv in der Umwelt-, Anti-Atom- und Friedensbewegung“, sagt der Kreisverbandssprecher Amid Rabieh. „Er ist der perfekte Kandidat, denn neben seiner lokalpolitischen Expertise weiß er auch, wie man sich gegen große politische Widerstände durchsetzt.“