Hollywood-Pomp und zarte Songs

Diese Woche ist ja dank des „Vatertags“ um einen Arbeitstag kürzer. Prima auf den Feiertag einstellen kann man sich am Mittwochabend im Schauspielhaus: Dann sind die Musiker Sven Bergmann und Oliver Bartkowski mit ihrer „Movie Trip Show“ zurück, die nicht nur für Film- und Musikfreunde einen Besuch wert ist. Auf ihrem dritten Album, das von Pink Floyds legendärem Tontechniker Andy Jackson in London auf Hochglanz gebracht wurde, haben Bergmann & Bartkowski erneut große Hollywood-Hits neu arrangiert. Mit dabei sind Stücke von „Mission Impossible“ bis „Fluch der Karibik“. Auf der Bühne begleitet
werden sie von Sängerin Daniela Rothenburg und Schauspieler Thomas Anzenhofer. Beginn: 20 Uhr.


Etwas weniger pompös geht es am Samstag (16.5.) im Dampfgebläsehaus neben der Jahrhunderthalle zu. Dann lädt die sympathische Bochumer Liedermacherin Katrin Hötzel zur Release-Party der dritten CD ihrer Band „Katrins Gitarre“ ein, die den schönen Titel „Vom Unterwegssein und Ankommen“ trägt. Vielleicht spielt sie dann auch den Song „Dieses Zimmer“ vom letzten Album, den ich echt mag. Beginn auch hier: 20 Uhr.


Spannend verspricht zudem die Ausstellung „Geishas, Dirnen,
Kurtisanen“ auf Haus Kemnade zu werden. Die Schau wirft einen Blick nach Fernost und zeigt den Aufstieg Japans zur modernen Industrienation. Zu sehen sind japanische Farbholzschnitte. Eröffnung am Samstag, 16.5., 17 Uhr.