Das aktuelle Wetter Bochum 9°C
Bochum

Hip Hop Weltmeisterschaft

Zur Zoomansicht 05.10.2012 | 12:30 Uhr
Start der HipHop-WM im Bochumer Ruhr-Congress, Auftritte von Kindern und Jugendlichen.
Start der HipHop-WM im Bochumer Ruhr-Congress, Auftritte von Kindern und Jugendlichen.Foto: Stefan Arend / WAZ Fotopool

3400 Teilnehmer zwischen 7 und 40 Jahren wirbeln bei der weltweit größten Tanzsport-WM in Bochum über die Matten.

Ausgefeilter Hochleistungssport, aber auch ausgelassene Multi-Kulti-Party: Der Bochumer Ruhr-Congress steht kopf. Am Stadionring begann die Weltmeisterschaft im Hip-Hop-Tanzen.

Stefan Arend

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Schultesche Heide
Bildgalerie
Straßenserie
Verdi fordert mehr Geld für AWO
Bildgalerie
Warnstreik
Populärste Fotostrecken
Vierte BVB-Pleite in Folge
Bildgalerie
BVB
Kerzenzauber
Bildgalerie
Langenberg
Abschlussevent
Bildgalerie
Bewegen hilft
Probeleuchten für die Lichtwochen
Bildgalerie
Lichtwochen
Campus
Bildgalerie
Schlüsselübergabe
Neueste Fotostrecken
GECK lüftet das Geheimnis...
Bildgalerie
Karneval
Museumsfest in Witten
Bildgalerie
Kunstkenner feiern
Kraftklub beim Visions-Festival
Bildgalerie
Festival
Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Messe Handmade
Video
Video
Don Rosa in Bochum
Video
Video
Aus dem Ressort
Bei den Bochumer Symphonikern schauen alle auf den Solisten
Musik
Mit dem Solo-Violinisten Raphael Christ in der Rolle des Orchesterleiters beginnt eine neue interessante Reihe der Bochumer Symphoniker: Sonntags heißt es fortan fünf Mal: „play and conduct“.
Die Horrorzentrale von Querenburg
Halloween
Familie Hartings verwandelt sich an Halloween in „die Schlotters“ und lädt zur Familienzusammenkunft ein. Grausige Gestalten wie Vampire, Zombies, Leichen, Geister und lebende Mumien bevölkern das Haus und bringen entsetzliche Speisen mit. Architektin im Dekofieber richtet Gruselparty detailverliebt...
In Altenbochum entsteht neues Haus der Generationen
Mehrgenerationenhaus
Die frühere Montessori-Schule in Altenbochum wird zu einem Haus der Generationen umgebaut. Vor allem für junge Familie ist dort noch – auch bezahlbarer – Platz. Nach einem Jahr Bauzeit soll an der Liebfrauenstraße neues Leben einziehen – gerne mit Kindern. Noch sind Wohnungen zu haben
Ein Tag zu spät gemeldet: Knappschaft streicht Krankengeld
Kankenkasse
Ein 58-jähriger Bochumer hat die Knappschaft verklagt. Die Kasse hat ihm gekündigt und die weitere Zahlung des Krankengeldes gestoppt. Grund: Der Riemker hat seine AU-Bescheinigung einen Tag zu spät verlängern lassen.
Gemeinsam alt werden im Ehrenfeld
Senioren
Zwei Ehrenfelderinnen, Barbara Jessel und Dagmar Bartsch, beide 59 Jahre, wollen eine Nachbarschaftshilfe im Viertel gründen. Treffen ist am nächten Mittwoch im Seniorenbüro Mitte. Barbara Jessel: „Wir wollen das Quartier für Ältere nutzen.“