Günstige Zinsen lassen sich frühzeitig sichern

Die Verbraucherberatung gibt Immobilienbesitzern im Zeichen fallender Zinsen folgende Tipps:
– Weil die Kreditzinsen auf Rekordniveau gesunken sind, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sich um die Anschlussfinanzierung Ihres Eigentums zu kümmern – auch wenn die Zinsbindung Ihres Darlehens erst in einigen Jahren endet.
– Statt bis dahin zu warten, können sich Kreditnehmer schon heute mit einem „Forward-Darlehen“ feste, in der Regel günstigere Konditionen sichern. Je nach Bank geht das drei bis fünf Jahre im Voraus.
– Endet die Zinsbindung innerhalb der nächsten zwölf Monate, ist der Abschluss eines ganz normalen Darlehens vielfach besser. Zahlreiche Banken verzichten bis dahin auf die sonst üblichen Bereitstellungszinsen.
– Holen Sie ein Verlängerungsangebot Ihrer Bank und Kreditangebote von mindestens drei anderen Banken und Vermittlern ein.
– Hilfreich ist das Online-Portal www.zinsen-berechnen.de.
– Konfrontieren Sie Ihre alte Bank mit besseren Offerten der Konkurrenz. Um Kunden zu halten, gehen Banken oft mit dem Zinssatz herunter.
– Für Ihren Anschlusskredit zahlen Sie viel weniger Zinsen als vorher. Nutzen Sie die Ersparnis möglichst für eine schnellere Tilgung.

Die Verbraucherzentrale bietet eine Anschlussfinanzierungsberatung (eine Stunde, 110 Euro) und eine Immobilienfinanzierungsberatung (90 Minuten, 170 Euro) an. Ausführliche Infos gibt es in der Beratungsstelle an der Oberen Beckstraße 15, 0234/974737-01.